SZ

„Ober dem Feldgarten“: Spatenstich
40 sonnige Bauplätze in Kaan

Bürgermeister Steffen Mues (l.) und Anke Schreiber, Leiterin der Abteilung Straße/Verkehr, stellten gestern die Planung für das Neubaugebiet vor.
2Bilder
  • Bürgermeister Steffen Mues (l.) und Anke Schreiber, Leiterin der Abteilung Straße/Verkehr, stellten gestern die Planung für das Neubaugebiet vor.
  • hochgeladen von Michael Roth (Redakteur)

mir Kaan-Marienborn. Hat das lange gedauert: 15 Jahre zurück liegen die ersten Ideen, Wünsche und Planungen für ein Baugebiet in der Käner Gemarkung „Ober dem Feldgarten“. Gestern nun stand die erste Raupe bereit für den obligatorischen Spatenstich, auf den Bürgermeister Steffen Mues denn doch verzichtete und lieber anhand eines klar gegliederten Planes alle Details erläuterte. Sein Fazit: „Es entsteht ein attraktives, zentrales Wohngebiet mit einer optimalen Lage.“

Gut 50 Menschen hatten sich auf der grünen und doch recht steilen Wiesenfläche eingefunden, darunter Verwaltungs- und Baufachleute, ein paar Politiker und ganz viele Bauwillige.

mir Kaan-Marienborn. Hat das lange gedauert: 15 Jahre zurück liegen die ersten Ideen, Wünsche und Planungen für ein Baugebiet in der Käner Gemarkung „Ober dem Feldgarten“. Gestern nun stand die erste Raupe bereit für den obligatorischen Spatenstich, auf den Bürgermeister Steffen Mues denn doch verzichtete und lieber anhand eines klar gegliederten Planes alle Details erläuterte. Sein Fazit: „Es entsteht ein attraktives, zentrales Wohngebiet mit einer optimalen Lage.“

Gut 50 Menschen hatten sich auf der grünen und doch recht steilen Wiesenfläche eingefunden, darunter Verwaltungs- und Baufachleute, ein paar Politiker und ganz viele Bauwillige. Schließlich sind etliche Parzellen für die 40 Bauplätze vor Jahr und Tag schon verkauft worden, 80 Prozent sollen fest vergeben sein, hieß es gestern.

Einige Einsprüche gegen die Planung hat es gegeben, es wurde prozessiert und gewissermaßen um jedes Detail gerungen. Daher rühre die überlange Vorlaufzeit, war gestern am Rande der Präsentation zu hören. Die 40 Bauplätze verteilen sich auf ein Areal von 5,6 Hektar. Ausschließlich Einfamilien- und Doppelhäuser sollen an dem sonnigen Hang oberhalb des Einkaufszentrums entstehen.

Die Erschließung erfolgt von der Straße „Schloßblick“ über eine neue Anbindung der Brauereistraße, weiter oben am Hang schließt sich die jetzt noch schmale Straße „Ober dem Feldgarten“ an: Diese Straße erhält eine Regel-Fahrbahnbreite von 5,50 Meter, an einem Grundstück im Kurvenbereich wird eine Engstelle bleiben.

Ein einseitiger Gehweg (1,75 Meter breit) schafft auf jeden Fall mehr Sicherheit als bisher. Die schon dort wohnenden Anlieger profitieren von zusätzlichen öffentlichen Stellplätzen entlang der Straße, Pflanzbeete und 16 Bäume sollen der Straße Flair geben.

Im Neubaugebiet selbst wird die Stadt Siegen zwei Straßen (jeweils mit Wendehammer) anlegen. Im mittleren Hangbereich wird das die Straße „Ober den Eichen“ sein, weiter oben im Übergang zum Wald bzw. Hauberg soll sich die Ulrich-Neeb-Straße anschließen. Zwischen den Baugrundstücken wird sich eine grüne Oase erstrecken, 40 Obstbäume und zehn Obststräucher werden dort gepflanzt, 480 Quadratmeter sind für mehrjährige Blühpflanzen reserviert.

14 Monate Bauzeit haben die städtischen Planer einkalkuliert. Die Erschließung wird angesichts der Hanglage eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Die Planer haben sich vorgenommen, dass möglichst viel Bodenaushub aus dem Straßen- und Kanalbau im Gebiet wieder eingebaut wird und nicht durch das Wohngebiet abgefahren werden muss.

Für die jetzt schon „Ober dem Feldgarten“ lebenden Käner Bürger wird außerdem eine zweite Ausfahrmöglichkeit durch das Neubaugebiet geschaffen, so dass alle Grundstücke während der Bauphase erreichbar bleiben sollen.

Bürgermeister Steffen Mues (l.) und Anke Schreiber, Leiterin der Abteilung Straße/Verkehr, stellten gestern die Planung für das Neubaugebiet vor.
Noch sind die Wiesen im Bereich „Ober dem Feldgarten“ grün, hier entstehen 40 sonnige Bauplätze.  Fotos: Michael Roth
Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen