"Lesestunde" im Burbach-Prozess
41. Verhandlungstag ohne neue Erkenntnisse

Aus diesem Aktenberg verlas am Vormittag Richterin Elfriede Dreisbach einzelne Vorfälle die sich 2014 im Asylbewerberheim in Burbach abgespielt haben sollen.
  • Aus diesem Aktenberg verlas am Vormittag Richterin Elfriede Dreisbach einzelne Vorfälle die sich 2014 im Asylbewerberheim in Burbach abgespielt haben sollen.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Karl-Hermann Schlabach (Redakteur)

kalle Siegen. Am 41. Verhandlungstag im Burbach-Prozess am heutigen Mittwoch im Hüttensaal der Siegerlandhalle war „Vorlesestunde“ angesagt. Der provisorische Sitzungssaal war wegen Coronavorgaben umgebaut. Mundschutz brauchte daher nicht getragen zu werden.
Die Vorsitzende Richterin, Elfriede Dreisbach hatte einen großen Berg Akten mitgebracht, aus der sie aus Protokollen des Wachbuchs des Asylbewerberheims Burbach und den dazugehörigen Polizeiakten verlas. Dabei ging es um das Jahr 2014. Am 27. Mai sollen dann Zeugen zu den einzelnen Vorgängen und Vorwürfen gehört werden.
Dabei ging es gestern natürlich auch um die mutmaßlichen Misshandlungen von Mitarbeitern, die gegenüber Asylbewerbern übergriffig geworden sein sollen. Nach exakt einer Stunden war das Verlesen der Aktenfragmente erledigt, der Prozesstag somit beendet.
Einer der Angeklagten ließ sich den  Gerichtstag nicht vermiesen. Er hatte wohl kaum ein Gehör für die Ausführungen des Gerichts. Schließlich will er morgen an der Mosel den Bund der Ehe schließen und dazu noch seinen 55. Geburtstag feiern. Seine zukünftige Ehefrau saß derweil im Zuschauerraum und freute sich bereits auf die Feierlichkeiten in Zell.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen