567 Kinder drängten an die beiden Gesamtschulen

sz Siegen. Lehrer und Schüler sind zwar längst in die Osterferien entschwunden, trotzdem gibt es Neues zu berichten - die Anmeldezahlen zum Schuljahr 2009/2010 für die Gymnasien, Realschulen und Gesamtschulen liegen vor.

An den städtischen Gymnasien ergibt sich zum nächsten Schuljahr eine Verschiebung. Weiterhin die meisten Neuanmeldungen für die Klasse 5 hat das Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium mit 101 Kindern. Im Schuljahr 2008/2009 hatte die Weidenauer Schule noch 136 Schüler angenommen, mithin eine komplette Klasse mehr. Zahlenmäßig aufgestockt haben zwei andere Gymnasien. Das Peter-Paul-Rubens-Gymnasium am Rosterberg meldet zum Sommer 78 neue Fünftklässler (2008/2009: 62). Das Gymnasium „Auf der Morgenröthe“ hat 73 neue Schüler im Eingangsjahrgang zu verzeichnen, das sind exakt 20 mehr als im Vorjahr. Das Gymnasium Löhrtor kommt auf 61 neue Schüler in Klasse 5, das sind sechs weniger als ein Jahr zuvor.

Mit 313 Fünftklässlern im neuen Schuljahr bleibt das Gymnasium eine gefragte Schulform, 2008/2009 hatte die Zahl mit 318 Kindern nur geringfügig höher gelegen, wie aus den städtischen Zahlen hervorgeht.

Hinzu kommt das in Regie des Kirchenkreises stehende Ev. Gymnasium: Es hat die Zahl der Fünftklässler diesmal auf 84 Schüler begrenzt. 135 Jungen und Mädchen hatten sich an dem Auswahlverfahren beteiligt.

Weiteren Zulauf erhalten die Gymnasien in der Klasse 11. Allein am Peter-Paul-Rubens-Gymnasium sind 69 neue Oberstufenschüler gemeldet worden, am Gymnasium „Auf der Morgenröthe“ weitere 55 Schüler. Das Löhrtor-Gymnasium kommt auf 22 neue „Elfer“, das Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium nimmt 19 junge Leute in Klasse 11 an. Das Ev. Gymnasium Weidenau wiederum hat 35 Schülern für die 11. Klasse zugesagt, 65 hatten sich ursprünglich angemeldet.Ungebrochen ist der Ansturm auf die beiden Siegener Gesamtschulen. Die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule am Giersberg verzeichnete nicht weniger als 325 Anmeldungen (Vorjahr: 320), 218 aus Siegen und 107 aus dem Umland. 150 Fünftklässler können aufgenommen werden, darunter 103 aus Siegen und 47 aus den anderen Kommunen (u.a. 30 aus Netphen, 11 aus Wilnsdorf).Enorme Nachfrage auch an der Gesamtschule Eiserfeld: 242 Jungen und Mädchen wurden für das kommende Schuljahr (Vorjahr: 269) angemeldet (119 aus Siegen, 123 von auswärts). Letztendlich angenommen werden 118 Schüler, aufgeteilt in 65 Siegener und 53 auswärtige Kinder, darunter 17 aus Neunkirchen, 13 aus dem AK-Kreis sowie je 10 aus Burbach und Wilnsdorf.An den Realschulen im Stadtgebiet Siegen ergibt sich folgendes Bild: 256 Schüler wollen dort in den Klassen 5 beschult werden. Im Jahr zuvor waren es 277 gewesen, vor zwei Jahren sogar 308. Zahlenmäßig an der Spitze liegt diesmal die Realschule „Am Schießberg“ in Geisweid mit 84 Schülern (Vorjahr: 67), die Realschule „Am Oberen Schloss“ kommt auf 62 (65), die Realschule „Am Hengsberg“ in Eiserfeld auf 61 (80) Schüler. Die Realschule „Am Häusling“ nimmt 49 Jungen und Mädchen neu auf, ein Jahr zuvor waren es 65 gewesen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.