927000 Euro fürs Museum

Letzte Gelder für Umbau des Telegrafenamts bewilligt

sz Siegen. Eine erfreuliche Nachricht aus Arnsberg erhielt jetzt Siegens Bürgermeister Ulf Stötzel. Die Bezirksregierung erteilte den langersehnten, letzten Bewilligungsbescheid über 927000 Euro für den Umbau des Alten Telegrafenamts zum Museum für Gegenwartskunst.

Es handele sich um eine Nachbewilligung auf die bereits zuvor geflossene Förderung des Grunderwerbs und der Umbaukosten, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Im Verlauf des Museumsausbaus waren unvorhergesehene Mehrausgaben entstanden, die durch die ursprünglich gewährte Landeszuwendung nicht abgedeckt werden konnten.

Durch intensive Gespräche und Verhandlungen von Bürgermeister Stötzel mit dem früheren Regierungspräsidenten und jetzigen Staatsminister Wolfram Kuschke sowie dem Städtebauministerium NRW konnte erreicht werden, dass das Land Nordrhein-Westfalen nunmehr die entstandenen Zusatzkosten mit dem Höchstsatz von 90 Prozent fördert. Damit wird der städtische Haushalt, aus dem die Mehraufwendungen vorfinanziert werden musste, deutlich entlastet.

In einer Stellungnahme zum Bewilligungsbescheid zeigt sich Stötzel zufrieden, dass das Kapitel »Museumsausbau« nunmehr finanztechnisch abgeschlossen ist. »Mein Dank«, so Stötzel »gilt unserem früheren Regierungspräsidenten Kuschke und Minister Dr. Vesper für die Bereitschaft, das gemeinsam begonnene Museumsbauprojekt verlässlich und in gemeinsamer Verantwortung zu Ende zu führen.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen