94 Meter hohes Windrad bei Hamburg umgestürzt Bolzen gerissen

Neu Wulmstorf (dpa) - Südlich von Hamburg ist ein rund 100 Meter hohes Windrad umgestürzt. Die Anlage in Neu Wulmstorf sei am Dienstagmorgen umgeknickt, sagte ein Polizeisprecher. «Ein Fußgänger hat das Umfallen beobachtet und die Feuerwehr verständigt.»

Verletzt wurde niemand. Nun wird geprüft, warum die Bolzen der Rohrverschraubung in etwa 20 Metern Höhe rissen.

Die Anlage auf dem Gelände einer früheren Deponie für Hausmüll wird von der Stadtreinigung Hamburg betrieben. «Das ist wohl ein Totalschaden», hieß es von dort. Das Windrad hatte nach Angaben eines Sprechers der Stadtreinigung eine Gesamthöhe von 94 Metern. Die Freiwillige Feuerwehr Neu Wulmstorf sicherte den Bereich, berichteten das «Stader Tageblatt» und der NDR.

Stadtreinigung Hamburg auf Twitter

«NDR»-Bericht

Bericht des «Stader Tageblatts»

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.