Abend mit Esther Bejarano

 89 Jahre alt ist die Musikerin Esther Bejarano – und so jung geblieben, dass sie mit der Kölner Microphone Mafia ein Tänzchen wagt. Foto: bst
  • 89 Jahre alt ist die Musikerin Esther Bejarano – und so jung geblieben, dass sie mit der Kölner Microphone Mafia ein Tänzchen wagt. Foto: bst
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bst - Einige Vorstandsmitglieder des Kultur-Flecken Silberstern Freudenberg hatten beim Musikfest in Rudolstadt ein Konzert erlebt mit der inzwischen 89 Jahre alten Esther Bejarano und der Kölner Band Microphone Mafia, waren davon sehr begeistert und erreichten schnell ihre Zusage für ein Konzert in Freudenberg unter dem Motto „Alles außer gewöhnlich“. Unterstützung erhielten sie von Prof. Dr. Andreas Limper, der sich erfolgreich für die Nutzungsmöglichkeit einer großen Werkshalle der Firma HF-Mixing Group stark machte. Am Samstagabend konnten er und Kulturflecken-Vorsitzende Friederike Schlebusch in der übervoll besetzten Fertigungshalle die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano und die Musiker Kutlu Yurtseven, Rosario Pennino und Joran Bejarano (Esthers Sohn) begrüßen.

Bereits am Vortag hatte Esther Bejarano im Freudenberger Schulzentrum vor Neunt- und Zehntklässlern über ihre Jahre der Zwangsarbeit in Fürstenwalde (ab 1941) und in den „Konzentrationslagern“ Auschwitz-Birkenau und Ravensbrück (ab April 1943) und schließlich ihr Glück berichtet, all die Grausamkeiten bis zur Befreiung im April 1945 überlebt zu haben.

Beim Konzert in der HF-Werkshalle las sie im ersten Veranstaltungsteil aus ihren im Oktober veröffentlichten „Erinnerungen“ vor und beeindruckte ihre Zuhörer mit der Klarheit ihrer niedergeschriebenen Gedanken und die ruhige, ausdrucksstarke Art des Vortrags. 

Auf dem musikalischen Programm standen Lieder von Brecht und Theodorakis, französische und israelische antimilitaristisch-pazifistische Lieder und Lieder aus der italienischen „Resistenza”. Bejarano und die Microphone Mafia erwiesen sich als beeindruckende Zeugen für die lebendige Kraft von Gemeinsamkeit, Musik und Menschlichkeit.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.