Abitur nach zwölf Jahren Schritt in richtige Richtung

Vertrauenslehrer der gymnasialen Einrichtungen trafen sich

Siegen. Die Vertrauenslehrer der 16 gymnasialen Einrichtungen im Kreis Siegen-Wittgenstein trafen sich jetzt im Evangelischen Gymnasium in Weidenau, um einen neuen Vorstand zu wählen und über aktuelle bildungs- und berufspolitische Themen auf Landes- und Bezirksebene zu diskutieren.

Für zwei weitere Jahre wurde der bisherige Vorsitzende Georg Sallen (Jung-Stilling-Gymnasium Hilchenbach) in seinem Amt bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt Bruno Kühner (Peter-Paul-Rubens-Gymnasium Siegen). Zum Kassierer wurde Klaus Rieke (Friedrich-Flick-Gymnasium Kreuztal) gewählt. Neu im engeren Vorstand ist Rainer Ohrendorf-Weiß (Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen) als Beisitzer, der als Personalratsmitglied die beruflichen Interessen der Kolleginnen und Kollegen vertritt. Als Referent für die Studienräte und Junglehrer wurde Frank-Martin Sünkel (Gymnasium Netphen) gewählt. Er wird gleichzeitig die Studienreferendare am Studienseminar in Siegen betreuen.

Im Mittelpunkt der Beratungen standen bildungs- und berufspolitische Fragen. So wurde vor allem begrüßt, dass die Landesregierung die erst im Schuljahr 1999/2000 eingeführte „Zusatzprüfung” wieder zurücknimmt. Sie habe sich ganz offensichtlich nicht bewährt. Weiter positiv wurde vermerkt, dass beim Übergang von der Grundschule zum Gymnasium die von der Grundschule gegebene Schulformempfehlung der aufnehmenden Schule wieder zur Kenntnis gegeben werden muss. Das Angebot für geeignete Schüler und Schülerinnen, bereits nach zwölf Jahren das Abitur erreichen zu können, bedeutet nach Auffassung des Philologenverbandes einen Schritt in die richtige Richtung, sei es, dass dieses Ziel durch Überspringen einer Klasse (wie bisher) erreicht wird oder durch Vorbereitung einer Gruppe von leistungsfähigen Schülern zum Überspringen einer Klasse oder durch die Bildung einer Profilklasse, die ab Klasse 7 oder ab Klasse 9 gebildet werden kann mit dem Ziel, die Unterrichtsinhalte der Klassenstufe 11 vorzuarbeiten und nach der Klassenstufe 10 direkt in die Klassenstufe 12 der gymnasialen Oberstufe einzutreten. Dies kann – nach Ansicht des Philologenverbandes – allerdings nur an größeren Schulen, etwa ab dreizügigen Gymnasien und Gesamtschulen geschehen.

Sinnvoll sei auch die Festschreibung für die zukünftigen Schüler der gymnasialen Oberstufe, entweder bis zum Abitur aus dem Fächerkanon zwei Naturwissenschaften belegen zu müssen oder zwei Fremdsprachen. Damit werde einerseits für die Schulen die Chance eröffnet, im Rahmen ihres Schulprogrammes fachliche Profile im mathematisch-naturwissenschaftlichen-technischen Aufgabenfeld und im fremdsprachen-musischen Aufgabenfeld festzulegen, andererseits auch den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit gegeben, eine ihren Neigungen und Begabungen entsprechende Laufbahn zu wählen. In der Sitzung wurde auch harte Kritik an der Lehrerausbildung und an der Lehrer-Einstufung geübt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen