Änderungen im Flüchtlingsheim

Volker Milk von der Bezirksregierung Arnsberg beantwortete Superintendent Peter-Thomas Stuberg und Präses Annette Kurschus in der Burbacher Flüchtlingsunterkunft zahlreiche Fragen. Foto: jak
  • Volker Milk von der Bezirksregierung Arnsberg beantwortete Superintendent Peter-Thomas Stuberg und Präses Annette Kurschus in der Burbacher Flüchtlingsunterkunft zahlreiche Fragen. Foto: jak
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

jak/ihm - Landesrotkreuzleiter Heinz-Wilhelm Upphoff verbreitete am Mittwoch beim Rundgang durch die Burbacher Flüchtlingsunterkunft mit Annette Kurschus, Präses der Landeskirche von Westfalen, und Peter-Thomas Stuberg, Superintendent des Kirchenkreises Siegen, Aufbruchstimmung. Gute Dinge würden von European Homecare übernommen, andere verändert. Dazu gehört, dass ab Donnerstag häufiger geputzt wird und dass Männer, die einen größeren Appetit haben, mehr Essen bekommen. Zudem wurden am Mittwochabend noch zusätzliche Mineralwasser-Flaschen ausgeteilt. 

Ein Problem mussten DRK und Bezirksregierung am Mittwoch zügig lösen. Verschiedentlich war berichtet worden, dass der neue Sicherheitsdienst, der momentan noch über European Homecare finanziert wird, eines der Kriterien der Landesregierung nicht erfüllt. „Es geht darum, dass das Unternehmen Mitglied im Bundesverband der Sicherheitswirtschaft sein muss“, erklärte der stellv. Regierungspräsident Volker Milk: „Das eingesetzte Unternehmen hat zwar am 5. Oktober dort einen Aufnahmeantrag gestellt, es kann aber Wochen oder Monate dauern, bis die Aufnahme erfolgt.“ Er habe verlangt, dass auch diese Anforderung aus dem Sofortprogramm der Landesregierung binnen 24 Stunden umgesetzt werde. Das Personal werde nun bei einer Tochterfirma des Geschäftsführers angestellt, die bereits Mitglied in dem Verband sei.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.