Ästhetische Zeit-Räume

Christian Heinrich zeigt ästhetisch sehr ansprechende Farb-Zeiträume unter dem Motto „Im Fluss der Wahrnehmungen“ in der Galerie Am Alten Garten – Wolfgang John in Eiserfeld.  Foto: gmz
  • Christian Heinrich zeigt ästhetisch sehr ansprechende Farb-Zeiträume unter dem Motto „Im Fluss der Wahrnehmungen“ in der Galerie Am Alten Garten – Wolfgang John in Eiserfeld. Foto: gmz
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

gmz Eiserfeld. Es ist erstaunlich, mit welch minimalistischen Mitteln und mit welch „unmalerischer“ Technik es dem Künstler Christian Heinrich gelingt, Landschaftspanoramen zu entwerfen und dabei Stimmungen zu erzeugen. Am Sonntag, 16 Uhr, wird seine Ausstellung „Im Fluss der Wahrnehmungen“ in der Galerie Am Alten Garten in Eiserfeld eröffnet. Der international tätige Künstler, der in Berlin lebt und arbeitet, hat seit 1995 schon mehrfach in Eiserfeld ausgestellt.

Christian Heinrich „malt“ mit Papier, auf Leinwand, auf Holz. Er sammelt die verschiedensten Papiere aus aller Welt, vom Elefantendungpapier über langfaserig-hauchzarte Papiere aus Asien bis hin zu „normalem“ Bütten aus Europa. Diese verschiedenen Papiere mit ihren höchst unterschiedlichen Strukturen färbt er ein bzw. bemalt sie und klebt sie auf einen Bildträger. Mehrschichtig liegen die Papiere übereinander, werden anschließend vom Künstler abgeschliffen und weiter bearbeitet. Werden und Vergehen sprechen gleichzeitig aus dem Bild, Strukturen werden durch Farbe oder haptische Akzente hervorgehoben, erzählen Geschichten, die entstehen oder beendet wurden. Sein Mut zur „Lücke“ besticht vor allem in den ganz neuen Arbeiten, in denen sich das Bild durchaus um einen vom Betrachter zu füllenden Raum herum komponieren kann und sicher die Grenze zum Objekt, sogar zur Plastik überschreitet.

Interessant ist, dass Christian Heinrich die Zeit, die ein konstituierendes Element in seiner Bildwelt ist (mit Werden und Vergehen), auch selbst in seiner Bildschöpfung einkalkuliert. Viele Bilder wurden im Laufe von Jahren, Jahrzehnten manchmal, weiterentwickelt. Insofern passt der Titel „Im Fluss der Wahrnehmungen“ hervorragend zum Arbeitsstil. Der Titel beschreibt aber auch die Perzeption des Betrachters. Das Bild, das auf den ersten Blick als eine farblich zweigeteilte Fläche gesehen wird, in unterschiedlichen Blautönen, entpuppt sich beim zweiten Hinsehen als eine Meer-Wolkenlandschaft, die, und das bemerkt man vielleicht erst beim dritten Schauen, in der Ferne noch eine im Nebel verschwindende Insel oder eine erahnte Küstenlinie verbirgt. Mitten im Horizont, versteckt im Zentrum des Bildes („Sehnsucht der Ferne“). Diese Stadt, diese Insel ist farblich kaum von Meer und Wolken unterschieden, ist nur durch eine leicht veränderte Struktur gekennzeichnet.

Überhaupt schaffen diese den Papieren innewohnenden oder dem Holz-Collagengrund eigenen Strukturen erst „das Bild“. Die Stadtlandschaft, die sich im „Raum der Gezeiten“ verbirgt, verschmilzt mit dem Malgrund und den Papierstrukturen, tritt hervor und verschwindet wieder. In anderen Arbeiten lassen die Papierstrukturen, durch die Farbe erhöht und die Bearbeitung reduziert, Bäume erahnen. Andere wiederum zeigen eine Bergkette mit einer anrührenden Sonnenuntergangsstimmung („Im Raum der Gezeiten VIII“), einen Busch („African Memory“), eine Grotte oder Felder, die durch die verschieden strukturierten und kolorierten Papiere voneinander abgegrenzt sind.

Landschaften und Stimmungen werden durch Form und Farbe geschaffen und als ebenso zeitabhängig wie auch zeitresistent wahrgenommen. Diese Informationen – Papier ist ja nach wie vor der zeit(un)abhängige Informationsträger par excellence – schaffen ästhetisch höchst ansprechende Zeit-Räume. Christian Heinrich: „Im Fluss der Wahrnehmungen“. Galerie Am Alten Garten – Wolfgang John, Gartenstraße 38, 57080 Eiserfeld, bis 23. Dezember, montags bis freitags, 16.30 bis 18.30 Uhr, und nach Vereinbarung.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.