AHG: Keine neue Nutzung in Sicht

 Nach der Schließung der Klinik vor gut einem Jahr hat sich auf dem Gelände überhaupt nichts mehr getan. Die Terrassenmöbel stehen weiterhin draußen, sogar das Volleyballnetz ist noch gespannt. Foto: Martin Völkel
  • Nach der Schließung der Klinik vor gut einem Jahr hat sich auf dem Gelände überhaupt nichts mehr getan. Die Terrassenmöbel stehen weiterhin draußen, sogar das Volleyballnetz ist noch gespannt. Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

vö - Ob der nach der Kommunalwahl im vergangenen Jahr neu installierte Gesundheitsausschuss der Stadt Bad Berleburg eine Schließung der AHG-Drogenentwöhnungsklinik am Breitenbach verhindert hätte, darf stark bezweifelt werden. Doch das Thema Gesundheitsstandort rückt durch eine Begleitung auf der politischen Schiene mehr in den Fokus, das steht außer Frage. Und das ist auch bitter notwendig. Denn was eine seit gut einem Jahr leer stehende Klinik wie jene am Breitenbach – oberhalb des Berufskollegs – für eine Außenwirkung entfaltet, davon kann sich jeder Passant vor Ort eindrucksvoll überzeugen.

Das Gelände ist lediglich von einem Holzzaun umgeben, das Eingangstor abgeschlossen. Das nach wie vor gespannte Volleyballnetz im Garten der Klinik und die Terrassenmöbel im Außenbereich erwecken den Anschein, als ob hier bis vor kurzem noch Patienten gewohnt und Mitarbeiter gearbeitet hätten. Zumal auch nach wie vor die Werbetafel der AHG-Klinik nicht demontiert wurde. An der Eingangstür werden Post- und Paketdienste allerdings darauf hingewiesen, dass Anlieferungen ausschließlich an den AHG-Hauptsitz in Düsseldorf erfolgen.

Bleibt eine entscheidende Frage: Was wird aus dem Gebäude am Breitenbach? Gibt es Ideen für eine künftige Nutzung? Die gibt es durchaus, wie die Siegener Zeitung erfuhr. Allerdings ist hier noch nichts spruchreif. Aktuell sei wenig Bewegung in der Thematik, erklärte Regina Linde, Pressesprecherin der Stadt Bad Berleburg, auf SZ-Anfrage. Das sei zumindest der Kenntnisstand der Verwaltung. Eine lose Anfrage aus der Vergangenheit habe man an AHG weitergegeben. Allerdings habe man im Rathaus schon den Eindruck gewonnen, dass nicht mit dem ganz großen Druck an einer Lösung gearbeitet werde.

Und was sagt das Unternehmen? Die SZ-Anfrage wurde freundlich beantwortet – mit dem Hinweis, dass man „Rücksprache im Haus halten“ und sich „schnellstmöglich melden“ werde. Das war bis zum Redaktionsschluss nicht der Fall. Zur Erinnerung: Die AHG-Klinik Bad Berleburg mit zuletzt rund 30 Mitarbeitern wurde zum 31. Dezember 2013 geschlossen. Das Unternehmen begründete die Entscheidung seinerzeit mit wirtschaftlichen Notwendigkeiten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.