AK-Kreis feiert Jubiläum

 Der Countdown läuft: Landrat Michael Lieber (hier mit Stefanie Neuhoff von der Kreismusikschule) stellte gestern mit Vertretern aus dem Organisationsteam die Planungen für das Kreisjubiläum vor. Foto: thor
  • Der Countdown läuft: Landrat Michael Lieber (hier mit Stefanie Neuhoff von der Kreismusikschule) stellte gestern mit Vertretern aus dem Organisationsteam die Planungen für das Kreisjubiläum vor. Foto: thor
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

thor -  Mit zahlreichen Veranstaltungen soll im nächsten Jahr das 200-jährige Bestehen des Kreises Altenkirchen gefeiert werden. Nach dem Wiener Kongress war der Kreis am 14. Mai 1816 gegründet worden.  Am Dienstag wurden die groben Planungen von Landrat Michael Lieber und Vertretern des Organisationsteams erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.  Das wichtigste Ereignis wird zweifellos der Kreisheimattag im September in Altenkirchen sein. Das Motto des Jubiläums, „200 Jahre AKtiv – Unsere Heimat“, ist das Ergebnis eines Ideenwettbewerbs unter den Mitarbeitern der Kreisverwaltung.

Zunächst wird 2016 noch einmal an einen der „großen Söhne“ des AK-Landes erinnert: Am 29. April wird im Kreishaus erneut eine August-Sander-Ausstellung eröffnet, die bis September aufgebaut bleibt.  Der offizielle Festakt mit geladenen Gästen findet am Pfingstsamstag, 14. Mai, in der Stadthalle Altenkirchen statt. Das soll dann aber auch die einzige Veranstaltung bleiben, bei der die breite Öffentlichkeit außen vor bleibt. Gerade beim Kreisheimattag am 10. und 11. September in der Kreisstadt sind die Organisatoren auf die Unterstützung zahlreicher Vereine, Verbände und auch Privatpersonen angewiesen.

Nun wird beim Kreis bekanntlich viel Wert auf Kunst und Kultur gelegt, daher ist auch die Musikschule im 45. Jahr ihres Bestehens an vorderster Front in die Planungen einbezogen. Ende Oktober lädt man im Kulturwerk Wissen zu einer Zeitreise durch die 200-jährige Geschichte des Kreises ein. Mit musikalischen, schauspielerischen und tänzerischen Elementen will man dafür sorgen, dass es eben keine graue Geschichtsstunde wird, wie der stellv. Leiter der Kreismusikschule, Klaus Schumacher, erklärte. Stefanie Neuhoff (ebenfalls Musikschule) berichtete, dass auch die (jungen) Anhänger etwas flotterer Melodien berücksichtigt werden, geht es doch bei „it rocks“ – wie der Name schon sagt – um Rock und Pop. Denkbar sind dabei Konzerte mit Schüler- oder Jugendbands. Erwartet wird im Jubiläumsjahr darüber hinaus die Big Band aus dem Partnerkreis Krapkowice, die gemeinsam mit der kreiseigenen Gruppe spielen wird.

Landrat Lieber machte abschließend darauf aufmerksam, dass die Zahl der Landkreise in Deutschland rückläufig ist, momentan sind es noch 293. Dass der Kreis Altenkirchen seit 200 Jahren in nahezu unveränderten Grenzen existiere, „ist schon ein besonderes Merkmal“. Aber auch Lieber weiß natürlich, dass dieses Jubiläum nicht gerade zum besten Zeitpunkt gefeiert wird – Stichwort Gebietsreform und „separatistische“ Anstrengungen mancher Ortsgemeinden. So sieht er in den Festen und Veranstaltungen auch einen identitätsstiftenden Charakter. Denn bei allen unterschiedlichen Strukturen und landsmannschaftlichen Zugehörigkeiten verspüre er doch immer auch ein großes Gefühl des Zusammenhalts, meinte Lieber. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.