Akrobatik und Alkohol am Steuer

Verfolgungsjagd rückwärts / Beim Wendemanöver Plätze getauscht

Niederschelden. In der Nacht zum Mittwoch wollte die Polizei auf der Höllenwaldstraße in Niederschelden einen Pkw anhalten. Am Steuer des Wagens, der durch seine zügige Fahrweise aufgefallen war, machten die Beamten laut Polizeibericht einen Mann als Fahrer aus. Als die Beamten den Wagen angehalten hatten, setzte der Fahrer plötzlich zurück und fuhr rückwärts die Höllenwaldstraße hinunter. Ebenfalls rückwärts fuhren die Polizisten dem Wagen hinterher.

Da man rückwärts in der Regel aber nur eine Fahrstufe zu Verfügung hat und in der Vorwärtsbewegung – selbst bei Behördenfahrzeugen in Zeiten knapper Kassen – eindeutig die größere Auswahl an Getriebeübersetzungen angeboten wird, wurde der Streifenwagen gewendet. Diese Zeit nutzte der 43-jährige Pkw-Fahrer, um mit seiner 32-jährigen Beifahrerin den Platz zu tauschen.

Im Ergebnis brachte diese akrobatische Leistung nicht viel, da beide Personen unter Alkoholeinfluss standen. Der Alkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert, der im Bereich einer Ordnungswidrigkeit lag. Eine so genannte Atemalkoholanalyse reichte deshalb aus. Anders bei der Frau. Sie stand deutlich unter Alkoholeinfluss, so dass Blutprobe und Führerscheinsicherstellung notwendig waren.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.