Zusammenhang mit mysteriösem Fischsterben wird überprüft
Alkalische Substanz in die Sieg eingeleitet

Zwei Hobbyangler riefen die Feuerwehr und die Polizei, weil sie eine alkalische Löung in der Sieg ausfindig machten, die unter Umständen zum Fischsterben in der Vergangenheit beitrug.
7Bilder
  • Zwei Hobbyangler riefen die Feuerwehr und die Polizei, weil sie eine alkalische Löung in der Sieg ausfindig machten, die unter Umständen zum Fischsterben in der Vergangenheit beitrug.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Marc Thomas

kay Siegen. Ein ganz normaler Angelausflug löste am Sonntagnachmittag einen ABC-Alarm für die Feuerwehr aus. Zwei Angler gingen an der Sieg ihrem Hobby nach und fischten gemeinsam nach Bachforellen, Elritzen und was sich sonst noch in dem Gewässer tummelt. In Höhe des Areals Marienhütte entdeckten die beiden am Flussufer Spuren einer eingetrockneten hellen Substanz.

Zwei Hobbyangler riefen die Feuerwehr und die Polizei, weil sie eine alkalische Löung in der Sieg ausfindig machten, die unter Umständen zum Fischsterben in der Vergangenheit beitrug.
  • Zwei Hobbyangler riefen die Feuerwehr und die Polizei, weil sie eine alkalische Löung in der Sieg ausfindig machten, die unter Umständen zum Fischsterben in der Vergangenheit beitrug.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Marc Thomas

Diese Spuren fanden ihren Anfang in einem Abwasserrohr des benachbarten Industriegebietes und führten in Richtung Sieg. In Erinnerung an das mysteriöse Fischsterben weiter abwärts der Sieg Ende letzten Monats (die SZ berichtete), setzten die Angler die Feuerwehr von ihrer Entdeckung in Kenntnis. Nach Eintreffen vor Ort erkundete die Feuerwehr die Lage und führte einen PH-Test an der eingetrockneten Substanz durch. Dieser brachte als Ergebnis einen PH-Wert von 11 – es handelte sich somit um eine stark alkalische Lösung, die nicht in Gewässer gelangen sollte.

Dutzende tote Fische werfen Fragen auf

Die Untere Wasserbehörde wurde eingeschaltet und wird die weiteren Untersuchungen durchführen. Es bleibt zu klären wo das Abwasserrohr seinen Anfang nimmt und welche Substanz dort eingeleitet wurde. Ob ein Zusammenhang mit dem kürzlichen Fischsterben besteht werden die Ermittlungen zeigen.

Keine Erklärung für tote Fische in der Sieg
Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen