SZ-Plus

Stadtmarketing-Chefin Katja Teixeira
Alle sollen wissen, wo Siegen ist

Katja Teixeira ist seit Juli 2020 die Chefin des Siegener Stadtmarketings.

ihm Siegen. Die Top-Sehenswürdigkeit von Siegen? Katja Teixeira zögert nur kurz: „Ich denke schon, das ist das Obere Schloss mit dem traumhaft schönen Schlosspark.“ Und die am meisten unterschätzte Attraktion der Stadt? Das Zögern dauert etwas länger, aber dann: „Vielleicht die Altstadt.“
Die Geschäftsführerin der Stadtmarketing Siegen GmbH ist seit einem halben Jahr im Amt. Sechs Monate, die für Katja Teixeira kein normales Einarbeiten ins neue Metier bedeuteten. Es war ein einziger Corona-bedingter Ausnahmezustand. Persönliche Gespräche oft nur per Video, vieles via Mail oder Telefon, Live-Aktionen in der Stadt gab es so gut wie nicht. Dafür ein auf die Schnelle zusammengebautes Gutschein-Portal. Virtuelles Netzwerken war angesagt.

ihm Siegen. Die Top-Sehenswürdigkeit von Siegen? Katja Teixeira zögert nur kurz: „Ich denke schon, das ist das Obere Schloss mit dem traumhaft schönen Schlosspark.“ Und die am meisten unterschätzte Attraktion der Stadt? Das Zögern dauert etwas länger, aber dann: „Vielleicht die Altstadt.“
Die Geschäftsführerin der Stadtmarketing Siegen GmbH ist seit einem halben Jahr im Amt. Sechs Monate, die für Katja Teixeira kein normales Einarbeiten ins neue Metier bedeuteten. Es war ein einziger Corona-bedingter Ausnahmezustand. Persönliche Gespräche oft nur per Video, vieles via Mail oder Telefon, Live-Aktionen in der Stadt gab es so gut wie nicht. Dafür ein auf die Schnelle zusammengebautes Gutschein-Portal. Virtuelles Netzwerken war angesagt. Katja Teixeira sieht es von der positiven Seite: Dadurch konnte sie am Schreibtisch fokussiert arbeiten und Strukturen schaffen, mit denen sie nach dem Lockdown durchstarten wird.

Jeder in Deutschland soll Siegen kennen

Was aber will die Frau mit den Kindheitswurzeln in Ost-Berlin, deren Familie mit dem Fall der Mauer in den Westen ging und hier heimisch wurde, in Siegen erreichen? Die Antwort ist klar: „Ich möchte, dass man überall in Deutschland weiß, wo Siegen liegt. Und dass die Leute an der Ostsee oder im Schwarzwald nicht mehr sagen: ,Siegen? Wo ist das denn?’“ Marketing für eine Stadt, deren Bekanntheitsgrad noch ausbaufähig ist.
Katja Teixeira (43) hat ihr Büro unten im Siegener Rathaus am Kornmarkt. Dort, wo auch die Touristik untergebracht ist. Stadtmarketing und Tourismus – zwei Seiten der gleichen Medaille? Teixeira schüttelt den Kopf: „Touristik ist ein Teil des Stadtmarketing, aber zum Marketing gehört noch sehr viel mehr.“
80 Prozent ihrer Arbeitszeit widmet sie bisher – das hat auch mit Corona zu tun – dem Einzelhandel, der Gastronomie, mit einem Wort: dem City-Management. Das Gutscheinprogramm für die heimischen Betriebe, die von der Krise gebeutelt sind, ist gut angelaufen, findet sie. Mehr als 11.000 Euro sind schon über die Plattform visitsiegen.de an Händler und Wirte geflossen.

Siegen erkunden und Ausflüge ins Umland

Derzeit sind die Gutschein- und Angebotsaktionen der einzige Inhalt, den die Homepage visitsiegen.de bietet. Das soll sich ändern. visitsiegen.de soll das Aushängeschild der Stadt werden – auch für Besucher und Touristen. So wie man es aus den großen Städten kennt. Der siegen-guide, der bisher diese Funktion hatte, ist im November abgeschaltet worden.
Eine Stadtmarketing-Strategie gibt es bisher in Siegen nicht, hat Katja Teixeira festgestellt. Zielgruppendefinitionen für touristisches Marketing? Auch noch nicht. Im Februar wird eine Touristikerin im Team des Stadtmarketing ihre Arbeit beginnen. Der Vertrag ist gerade unterschrieben.
Katja Teixiera vermutet, dass Familien und „Best-Ager“, die die großen Städte schon bereist haben und jetzt Schönes, weniger Bekanntes abseits der Metropolen entdecken wollen, die Hauptzielgruppen sein werden. Dass man in Siegen keine 14 Tage Urlaub macht, ist ihr klar. Aber zwei Tage die Stadt erkunden und dann Ausflüge ins Umland machen – das könnte durchaus ein attraktives Konzept sein. Die Akteure vom Touristikverband Siegerland-Wittgenstein und die Städte und Gemeinden in der Umgebung (nicht nur aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein) gehören natürlich auch in dieses Boot.

Qualitäten der Stadtteile als Pfund fürs Marketing

Seit 30 Jahren kennt Katja Teixeira das Siegerland. Als sie ihre Stelle als Chefin der Stadtwerbung antrat, wollte sie nicht nur die Siegener City, sondern auch die Stadtteile in den Blick nehmen. Geisweid zum Beispiel. „Ich finde, das ist der urbanste Stadtteil von Siegen, Geisweid finde ich toll!“. Die Multi-Kulti-Gesellschaft in Siegens Norden atmet einen Hauch Berliner Luft. Die Gartenstadt Wenscht dagegen – eine andere Welt. Eiserfeld, Kaan-Marienborn, Weidenau: die Qualitäten der Stadtteile sollen ein Pfund fürs Marketing werden.

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen