SZ

Trotz Corona: Schwimmen im Hallenbad
Am Beckenrand wird Maske getragen

Lars Schmitt verhält sich so, wie es in vielen Hallenbädern – hier in Weidenau – vorgeschrieben ist: Der Mund und die Nase müssen außerhalb des Wassers bedeckt sein.
  • Lars Schmitt verhält sich so, wie es in vielen Hallenbädern – hier in Weidenau – vorgeschrieben ist: Der Mund und die Nase müssen außerhalb des Wassers bedeckt sein.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sp Siegen/Neunkirchen-Salchendorf/Olpe. Die Freibad-Saison neigt sich dem Ende zu. Wer trotzdem nicht darauf verzichten will, seine Bahnen zu ziehen, der kann wieder Hallenbäder besuchen – manche zumindest. Denn nicht alle haben aufgrund der Corona-Pandemie (uneingeschränkt) die Türen geöffnet. So bleiben beispielsweise die städtischen Hallenbäder Eiserfeld und Löhrtor für den öffentlichen Badebetrieb weiterhin geschlossen. Sie sind seit dem 24. August nur für den Vereinssport und das Schulschwimmen geöffnet.
Name und Adresse im Hallenbad hinterlegenDas Hallenbad in Weidenau ist bereits seit dem 4. Juni wieder geöffnet. Wer hier schwimmen will, der muss vorab zwar keine Buchung durchführen, aber sich erfassen lassen mit Name, Anschrift etc.

sp Siegen/Neunkirchen-Salchendorf/Olpe. Die Freibad-Saison neigt sich dem Ende zu. Wer trotzdem nicht darauf verzichten will, seine Bahnen zu ziehen, der kann wieder Hallenbäder besuchen – manche zumindest. Denn nicht alle haben aufgrund der Corona-Pandemie (uneingeschränkt) die Türen geöffnet. So bleiben beispielsweise die städtischen Hallenbäder Eiserfeld und Löhrtor für den öffentlichen Badebetrieb weiterhin geschlossen. Sie sind seit dem 24. August nur für den Vereinssport und das Schulschwimmen geöffnet.

Name und Adresse im Hallenbad hinterlegen

Das Hallenbad in Weidenau ist bereits seit dem 4. Juni wieder geöffnet. Wer hier schwimmen will, der muss vorab zwar keine Buchung durchführen, aber sich erfassen lassen mit Name, Anschrift etc., damit bei einer möglichen Corona-Infektionskette die Kontaktdaten vorhanden sind. Um Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden, kann vorab ein entsprechender Zettel ausgefüllt werden. Wegen des Schulschwimmens wurde die Öffnungsdauer zudem überwiegend auf die Nachmittage umgelegt.

Wegen Corona maximal 50 Besucher

Im Familienbad Freier Grund inNeunkirchen-Salchendorf endet die Freibad-Saison am Samstag, 12. September. Den Abschluss macht das jährliche Hundeschwimmen am darauffolgenden Tag. Am Montag, 14. September, ist dann das Hallenbad wieder geöffnet. Die Besucherzahl ist auf maximal 50 begrenzt. Auf der Homepage www.familienbad-neunkirchen.de kann die aktuelle Personenanzahl abgerufen werden. Ein Aufenthalt ist für maximal vier Stunden möglich.
„Das ist schon eine Beschränkung. Wir hoffen, dass sich die Zahl der Besucher auf den Tag verteilt, dann könnten bis zu 150 Gäste kommen“, sagt Nils Wittwer vom Familienbad. Aber: „Manche Gäste sind ängstlich oder abgeschreckt von den Corona-Regeln.“ Er weiß auch, dass viele Schwimmer ihre Saisonkarte auf das nächste Jahr umgebucht oder zurückgegeben haben.

Mundschutz im Hallenbad

Wenn alles gut funktioniere, könne die Zahl der Badegäste vielleicht sukzessive erhöht werden, ergänzt Sandra Wollin, Bäderbeauftragte aus dem Neunkirchener Rathaus. Die meisten Besucher kämen an Sonntagen, mehrere Hundert seien es in Nicht-Coronazeiten. Wollin glaubt, dass sich vor allem ältere Menschen und Familien mit Kindern freuen, dass das Schwimmen auch weiterhin möglich ist. Wer das Schwimmbad betritt, der muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Wollin klärt auf: „Im Wasser darf die Maske natürlich abgenommen werden.“ Sie wird quasi bis zum Beckenrand getragen und kann dann gemeinsam mit dem Handtuch auf eine Ablage gelegt werden. Man überlege auch, ob es möglich sei, die Maske im Spint zu lassen und dann das Handtuch vor das Gesicht zu halten, so Wollin.

Hygienekonzept wegen Corona

Gewahrt werden muss der Abstand zwischen den Personen, deshalb steht nur jeder fünfte Spint zur Verfügung, und nur vier Duschen können benutzt werden. Und: Damit das Hygienekonzept vom Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein genehmigt werden konnte, musste nachgewiesen werden, dass bei der Flächendesinfektion begrenzt viruzides Reinigungsmittel eingesetzt wird.
Der Hallenbereich des Freizeitbads Olpe hatte trotz der Pandemie bereits seit dem 30. Mai mit einem Hygienekonzept geöffnet. Maximal 220 Gäste dürfen sich dort aufhalten.
Ein Kontaktformular muss ausgefüllt, die Hände beim Betreten des Bades desinfiziert werden, und ebenfalls gilt, dass Mund-Nasen-Bedeckungen im Bereich der Kasse, der Umkleiden, der Toiletten und im Begegnungsbereich getragen werden müssen. Die Abstandsregeln gelten im und auch außerhalb des Wassers.  Den Homepages der Bäder bzw. Kommunen können die Hygiene-Regeln sowie die aktuellen Öffnungszeiten entnommen werden.

Autor:

Sarah Panthel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen