Am Ende blieb nur Weißtal

Spiel der Siegener Reserve um 14.10 Uhr abgesagt

geo Siegen. Die neuerlichen Schneefälle in der Nacht zum Samstag konnte so zwar niemand vorhersagen, doch angesichts der tatsächlichen Ausbeute an Fußball-Spielen in Westfalen und speziell in Südwestfalen sowie im Oberkreis Altenkirchen, darf Kritik an den Verantwortlichen erlaubt sein, die sich angesichts dieser Großwetterlage in den letzten Tagen vor der einzig richtigen Entscheidung drückten – der Generalabsage.

Zu hoffen, dass hier oder dort das eine oder das andere Spiel vielleicht über die Bühne gehe, kaschierte letztlich nur fehlende Courage, denn solche Einzelspiele helfen nicht wirklich weiter, sie verzerren lediglich die sportliche Situation. Das dicke Ende erwischte gestern die Beteiligten am geplanten Oberliga-Spiel der Siegener »Sportfreunde«-Reservisten gegen den FC Gütersloh. Nachdem die Lage vormittags noch gut aussah, und SFS-Co-Trainer Gerhard Noll die Linien auf dem Kunstrasen persönlich frei legte, bequemte sich der Kölner Schiedsrichter Patrick Quaden erst um 14 Uhr nach Siegen, um dann zehn Minuten später nach kurzer Platzbesichtigung den Kunstrasen für unbespielbar zu erklären. Die richtige Entscheidung, zweifellos, denn einsetzender Nieselregen hatte den Restschnee in eine Rutsch-Landschaft verwandelt. Doch die Entscheidung wurde viel zu spät getroffen. Der FC Gütersloh reiste tatenlos nach Ostwestfalen zurück, manche FCG-Fans trafen gar erst nach der Absage in Siegen ein.

Nicht gespielt wurde auch in der Bezirksliga 6. Nachdem die Stadt Siegen am Samstagnachmittag alle Plätze gesperrt hatte (außer Kunstrasen Leimbach-Stadion) und somit vier Partien ausfielen, entschieden gestern Morgen die Schiedsrichter in Hünsborn und Gerlingen auf Absage. Damit hatte sich auch dieses Liga-Programm erledigt. Aufgrund der Schneefälle »kippte« am Samstag auch das heimische Derby in der Rheinlandliga zwischen der SG 06 Betzdorf und dem VfL Hamm, als der noch »übrig gebliebene« Hartplatz ebenfalls von der Stadt Betzdorf gesperrt worden war.

Was den Fußballfreunden nach diesen beiden problematischen und ärgerlichen Wochenenden bleibt, ist die Hoffnung auf besseres Wetter und mutigere Staffelleiter.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen