An einen »finsteren« 1. Mai erinnern

DGB: Vor 70 Jahren wurden freie Gewerkschaften zerschlagen / Mai-Feiern ganz anders

pebe Siegen. Der 1. Mai – Feiertag und »Vergewisserungsdatum« für das Selbstverständnis gewerkschaftlich organisierter Arbeitnehmer. Begangen erstmals 1890 als Massendemonstration der internationalen sozialistischen Arbeiterbewegung, hat er sich im Laufe der Jahre jedoch als gesetzlicher Feiertag etabliert. Damit hat er sich auch zu einem stark ritualisierten, manchmal geradezu gemütlichen Frühlingsfest gewandelt. Aber es gab auch Zeiten für die Arbeiterbewegung, die alles andere als »gemütlich« waren. Als ab 1933 die Nazis an die Macht kamen, okkupierten sie den Mai-Feiertag und zerschlugen zugleich die freien Gewerkschaften. In Siegen geschah das am 2. Mai 1933. An dieses finstere Datum will der Deutsche Gewerkschaftsbund im Kreis Siegen-Wittgenstein in diesem Jahr am »Tag der Arbeit« in einer Reihe von Veranstaltungen erinnern. Die Feierlichkeiten zum 1. Mai, so teilte der DGB jetzt mit, beginnen schon am 30. April mit einer Forumsveranstaltung um 17 Uhr in der Weidenauer Bismarckhalle. Nach der Begrüßung durch den DGB-Regionsvorsitzenden Willi Brase wird Kirsten Rölke, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, ein kurzes Eingangsstatement zum Thema »Arbeit und Wirtschaft« halten.

Zwei Diskussionsforen von je 30 Minuten gliedern die Veranstaltung. In dem ersten Forum soll über ein Reformkonzept für Wachstum und Beschäftigung diskutiert werden. Als Teilnehmer sind Kirsten Rölke, Sigrid Reihs, Landessozialpfarrerin der Ev. Kirche von Westfalen, Prof. Dr. Herbert Schui, Volkswirtschaftler aus Hamburg, und Ludwig Stiegler (MdB), stellv. Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, vorgesehen. Das zweite Forum in gleicher Besetzung soll sich mit der Zukunft des Sozialstaates befassen. Moderiert werden die Gesprächskreise von Volker Hergenhan, Direktor der ev. Sozialakademie Friedewald.

Es ist daran gedacht, als »Vorpremiere« einige Teile der vom DGB initiierten Ausstellung »Der Nationalsozialismus im Siegerland« schon in der Bismarckhalle zu zeigen. Sie ist eine erweiterte Fassung der schon vor Jahren gezeigten Ausstellung gleichen Namens, die das historische Geschehen um den 2. Mai 1933 in Siegen dokumentiert. U.a. wird des am 2. Mai 1933 von der SA schwer misshandelten Otto Bäcker, Sekretär der Eisenbahnergewerkschaft, gedacht, der 1945 im KZ Dachau starb. Die eigentliche Eröffnung der Ausstellung folgt am 2. Mai um 11 Uhr im Siegener Rathaus am Kornmarkt.

Ganz anders als in den früheren Jahren präsentiert sich der Gewerkschaftsbund am 1. Mai. Der Marsch zum Oberen Schloss und die dortige Kundgebung entfallen. Statt dessen findet um 10 Uhr eine Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Zerschlagung der freien Gewerkschaften an der Sandstraße in Siegen vor dem ehemaligen, im Zweiten Weltkrieg zerstörten Gewerkschaftshaus (heute Möbel Wonnemann/Bunsen-Apotheke) statt. Im Rahmen dieser Gedenkveranstaltung wird eine Gedenktafel am Gebäude enthüllt. Als Redner sind Willi Brase und Peter Gasse (Bezirksleiter NRW der IG Metall) vorgesehen. Als Schritt »über den Tag hinaus« wird der DGB die Heimatgemeinden der verfolgten und ermordeten Kollegen anschreiben und vorschlagen, Straßen oder Plätze nach ihnen zu benennen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen