Andrea Berg mit Gefühl in Siegen

 Andrea Berg riss am Mittwochabend bei ihrem „Hautnah“-Konzert zum Bühnenjubiläum ihre Fans in der Siegerlandhalle zu Beifallsstürmen hin. Im dreistündigen Konzert zeigte sich die 51-Jährige von einer anderen Seite. Statt Pyroshow mit Feuerkaskaden gab es Hits, neu arrangiert, fast intime Momente und eine Autogrammstunde, die bis weit nach Mitternacht dauerte. Foto: René Traut
  • Andrea Berg riss am Mittwochabend bei ihrem „Hautnah“-Konzert zum Bühnenjubiläum ihre Fans in der Siegerlandhalle zu Beifallsstürmen hin. Im dreistündigen Konzert zeigte sich die 51-Jährige von einer anderen Seite. Statt Pyroshow mit Feuerkaskaden gab es Hits, neu arrangiert, fast intime Momente und eine Autogrammstunde, die bis weit nach Mitternacht dauerte. Foto: René Traut
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

la - Knappes Mieder, heißes Leder-Outfit, wehende rote Mähne – so kennt man Andrea Berg aus ihren spektakulären Shows. Bei ihrem „Hautnah“-Konzert am Mittwochabend in der Siegerlandhalle erlebte das Publikum eine andere Sängerin. Ganz in Weiß, mal im Kleid einer Aphrodite, mal im Hosenanzug, ohne Spurt auf der Bühne, dafür ganz nah ihren Fans, weiblichen wie männlichen, jungen und älteren. Mit ganz poetischen Songs über den Abschied („Und wenn ich geh“) und eine Reminiszenz an ihren verstorbenen Vater mit „Mamatschi“; aber auch mit Liedern, die zu ihren ganz großen Erfolgen gehören, wie „Lust auf pures Leben“ und natürlich „Du hast mich tausendmal belogen“, reißt sie die Gäste ihrer Jubiläumsparty immer wieder zu Beifallstürmen hin.

Das Publikum in der Siegerlandhalle, die zu den ganz wenigen, ausgesuchten Hallen auf der Jubiläumstour gehört, die am Samstag in der Dortmunder Westfalenhalle endet, hält es nicht auf den Sitzen. Stehend, klatschend, die Leuchtstäbe schwenkend, rollen sie förmlich den roten Teppich für die 51-Jährige aus, die mit ihrer Show klar macht, wer die wahre deutsche Schlagerkönigin ist. Sie. Ohne technischen Schnickschnack, ohne verhüllenden weißen Nebel und halbnackte Tänzer, zeigt sie, wer sie musikalisch ist: eine Künstlerin, die seit 25 Jahren im Rampenlicht steht, über 200 Songs schrieb und sich immer wieder neu erfindet. Der Grund, warum sie seit 1992 rund 13 Millionen Tonträger verkauft hat, liegt eigentlich auf der Hand: Die Fans lieben Andrea Berg.

Fast drei Stunden steht sie auf der Bühne, in einem ausgefeilten Bühnenbild, das einem riesigen Zirkuszelt nachempfunden ist, in das sie ihre Band und die beiden Background-Sängerinnen stellt. Es soll eine große Party werden und ein Dank an ihre Fans, die mit ihr in 25 Jahren alle Höhen und Tiefen erlebt haben. Und eine Party wird es, mit Hautkontakt. Barfuß geht Andrea Berg immer wieder kreuz und quer durch die Reihen, winkt ihren Fans auf der Empore zu, schüttelt die Hände, bleibt stehen für ein Selfie oder streichelt eine ältere Dame, die nicht mehr aufstehen kann, während sie „Wenn du willst, dann küss mich doch“ singt. Das Siegerländer Publikum küsst nicht, dafür singt es textsicher mit. Ganz emotional wird es, als eine behinderte junge Dame auf die Bühne stürmt und der Schlagerqueen sagt: „Ich lieb’ dich.“ Andrea Berg nimmt sie in den Arm, beruhigt sie, lässt sie ihre roten Haare, die zum Pferdeschwanz gebunden sind, anfassen und setzt sich mit ihr gemeinsam auf die Treppenstufen der Bühne. Ganz ruhig unterbricht sie die Show, bittet ihr Publikum um Verständnis – „Ihr habt doch auch Zeit“ – und dann singt sie nur für diese junge Frau einen ihrer Erfolgstitel: „Sag mir doch“.

Die Fans haben bei einem Voting abgestimmt, welche Titel auf ihrem neuen Album, das gleich nach Erscheinen Mitte September den ersten Platz der Charts eroberte, stehen sollen. „Und ich bin ganz glücklich“, sagt Andrea Berg, „dass nicht nur die schnellen Titel gewählt wurden, sondern auch die leisen, die das Herz berühren.“ Und dazu gehört „Sternenträumer“, das letzte Lied des Abends. Vor geschlossenem Vorhang steht die Sängerin allein auf der Bühne, während dahinter der Pianist spielt, wünscht ihren Freunden, wie sie ihre Fans nennt, dass sie immer behütet sind und das Leben meistern und genießen. Denn, und das ist die Botschaft des Abends, es ist nie zu spät, sich neu zu erfinden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen