Spende für Schuldnerberatung
Anerkennung der Arbeit

Henning Stern, Vorsitzender der Diakonie-Stiftung Siegerland (r.), überbrachte die Spende. Vonseiten der Diakonie bzw. Schuldnerberatung freuten sich Pfarrer Jörn Contag, Uwe Kanis, Dr. <jleftright>Tabea Stoffers, Manuela Kunert-Yildirim, Friedrich Spies und Monika Dreisbach.
  • Henning Stern, Vorsitzender der Diakonie-Stiftung Siegerland (r.), überbrachte die Spende. Vonseiten der Diakonie bzw. Schuldnerberatung freuten sich Pfarrer Jörn Contag, Uwe Kanis, Dr. <jleftright>Tabea Stoffers, Manuela Kunert-Yildirim, Friedrich Spies und Monika Dreisbach.
  • Foto: Diakonie
  • hochgeladen von Redaktion Siegen

sz Siegen. Freude bei der Schuldnerberatung der Diakonie in Südwestfalen: Die Beratungsstelle an der Siegener Friedrichstraße hat von der Diakonie-Stiftung Siegerland eine Spende in Höhe von 20 000 Euro erhalten. Stiftungsvorsitzender Henning Stern überbrachte dem Team den symbolischen Spendenscheck.

„Die Stiftung ist dafür da, Gutes zu tun“, betonte Stern. „Mit den Erträgen unterstützen wir vor allem Angebote, die ihre laufenden Kosten nicht selbst decken können. Dieses Jahr hat der Stiftungsrat einstimmig beschlossen, dass ein Teil unserer Erträge der Schuldnerberatung zugute kommt.“

Über die vorweihnachtliche Spende freute sich auch der theologische Geschäftsführer der Diakonie in Südwestfalen, Pfarrer Jörn Contag: „Die finanzielle Unterstützung ist das eine. Das andere ist die Anerkennung für die Arbeit, die mit der Spende verbunden ist. Sie zeigt, wie wichtig die Schuldnerberatung ist.“

Menschen, die in eine finanzielle Notlage geraten sind, erhalten seit 30 Jahren Hilfe in der Beratungsstelle der Diakoniehilfe. „In diesem Jahr haben wir insgesamt etwa 470 Klienten betreut“, berichtete Schuldnerberaterin Manuela Kunert-Yildirim.

Gemeinsam mit den Betroffenen erarbeitet das fünfköpfige Team je nach Ursache für die finanziellen Schwierigkeiten – z. B. Krankheit, Trennung oder Arbeitslosigkeit – einen individuellen Weg, mit den Schulden umzugehen.

„Die Spende fließt in den Unterhalt der Beratungsstelle und trägt unter anderem dazu bei, die Personalkosten zu decken“, sagte Manuela Kunert-Yildirim.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen