SZ

26-Jähriger soll Marihuana, Kokain und Amphetamine verkauft haben
Angeklagter zeigt sich teilweise geständig

Vor allem eine Ex-Freundin soll Auslöser verschiedener Konflikte gewesen sein, die teilweise zu jetzt zu verhandelnden Tatvorwürfen führten.
  • Vor allem eine Ex-Freundin soll Auslöser verschiedener Konflikte gewesen sein, die teilweise zu jetzt zu verhandelnden Tatvorwürfen führten.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

tile Siegen. Zu einer Reihe von Vorwürfen nahm der 26-Jährige, der sich unter anderem wegen des Verkaufs von Betäubungsmitteln an Minderjährige vor der 1. großen Strafkammer des Siegener Landgericht verantworten muss, jetzt Stellung. Zu einigen der 16 Anklagepunkte legte er Geständnisse bzw. Teilgeständnisse ab. Unter anderem bestätigte er seine Beteiligung an einem Einbruch in ein Hotel, bei dem er einem Komplizen geholfen habe, die Beute beiseite zu schaffen. Auch eine ihm vorgeworfene Körperverletzung räumte er ein, sagte aber, dass er zunächst selbst angegriffen worden sei.
Drogen vor allem für den EigenbedarfAm zweiten Verhandlungstag spielten die mutmaßlichen Drogendelikte des Angeklagten eine untergeordnete Rolle.

tile Siegen. Zu einer Reihe von Vorwürfen nahm der 26-Jährige, der sich unter anderem wegen des Verkaufs von Betäubungsmitteln an Minderjährige vor der 1. großen Strafkammer des Siegener Landgericht verantworten muss, jetzt Stellung. Zu einigen der 16 Anklagepunkte legte er Geständnisse bzw. Teilgeständnisse ab. Unter anderem bestätigte er seine Beteiligung an einem Einbruch in ein Hotel, bei dem er einem Komplizen geholfen habe, die Beute beiseite zu schaffen. Auch eine ihm vorgeworfene Körperverletzung räumte er ein, sagte aber, dass er zunächst selbst angegriffen worden sei.

Drogen vor allem für den Eigenbedarf

Am zweiten Verhandlungstag spielten die mutmaßlichen Drogendelikte des Angeklagten eine untergeordnete Rolle. Zum Vorwurf, ein „Kunde“ von ihm sei noch minderjährig gewesen, könne er nichts sagen. Er wisse auch nicht, um wen es gehe, ohne den Zeugen zu sehen. Dass er auf Bestellung 1000 Ecstasy-Tabletten besorgt haben soll, sei nicht wahr, sagte er. In einem weiteren Fall seien die bei ihm gefunden Drogen – Marihuana, Kokain, Haschisch und Amphetamine – vor allem für den Eigenbedarf gewesen. Lediglich letztere habe er zur Hälfte verkaufen wollen. Das ebenfalls bei ihm gefundene Pfefferspray sei zunächst gegen ihn selbst eingesetzt worden, bis er es habe an sich nehmen können.

Konflikte mit der Ex-Freundin

Immer wieder ging es um ehemalige Beziehungen, die geprägt waren von Eifersucht, Misstrauen und Handgreiflichkeiten. Vor allem eine Ex-Freundin war offenbar Auslöser verschiedener Konflikte, die teilweise zu jetzt zu verhandelnden Tatvorwürfen führten. „Wenn sie kein Essen hatte, war ich ihr gut genug“, aber sie habe mit mehreren anderen Männern „etwas gehabt“, beschrieb der Angeklagte die „On-Off-Beziehung“. Ob er sie ins Gesicht geschlagen habe, wollte die Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach wissen. Was denn schon schlagen heiße, erwiderte der 26-Jährige. Schlagen bedeute für ihn, „wenn jemand blutet“. Aber ja, „da ist etwas gewesen“. Wobei: „Die Frau kommt nicht mehr klar, sie hat den Drang, alles zu dramatisieren.“

Fortsetzung am 15. Juli 

Zeugen wurden am Mittwoch wegen der Einlassung hinsichtlich des Hotel-Einbruchs nicht mehr gehört. Die Verhandlung wird am 15. Juli fortgesetzt.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen