Angst auf Pferderücken

Körperverletzungsverfahren gegen Rentner eingestellt

pebe Siegen. Der Rentner sollte auf dem Wirtschaftsweg in seinem Pkw den »Schumi« gespielt haben. So heftig, dass das Pferd einer 36-Jährigen scheute. Die neunjährige Tochter der Frau bekam es mit der Angst zu tun und sprang aus dem Sattel. Die Pferdebesitzerin hatte alle Mühe, das Reittier zu zügeln und zog sich eine Zerrung am Arm zu. Die Mutter verletzt, das Kind mit Schmerzen im Leistenbereich, und so fand sich der Rentner nach einer Anzeige wegen des Vorwurfs fahrlässiger Körperverletzung vor Amtsrichterin Geiß-Albohr wieder.

»Sie hätte doch nur rechts ranfahren müssen«, verteidigte sich der 73-Jährige, der sich nicht erinnerte, zu schnell gefahren zu sein. Vielmehr habe die Frau samt Hund und dem Kind auf dem Pferd den »Weg blockiert«. Auf einmal habe sie dann das Pferd losgelassen und mit einem Stecken auf das Auto eingeschlagen.

Der »Stecken« stellte sich später als Reitgerte heraus. Ob der Rentner gehupt habe, wisse sie nicht mehr, berichtete die neunjährige Jungreiterin der Richterin ernst. wie schnell das Auto gewesen sei, konnte sie ebenfalls nicht angeben. Aber Angst habe sie gehabt und um Hilfe geschrien, weil das Pferd »buckelte«. Dann habe ihr die Mama zugerufen, sie solle abspringen und zum Papa laufen. Die Gerte habe zunächst nur dazu gedient, den »heranrasenden« Rentner auf Abstand zu halten, berichtete die Mutter des Mädchens. Aber der »Wald-und-Wiesen-Schumi« habe sich nicht bremsen lassen. Da sei das Pferd scheu geworden. Dabei sei das Tier gar nicht schreckhaft.

Der Verteidiger rieb sich das Kinn und blätterte in einem Ordner. Dann zitierte er aus dem Bericht der Polizei: Der Rentner sei als »rücksichtslos« bekannt, ein »Hundehasser« und schon vor Jahren angezeigt worden. Dies, so der Anwalt, klinge ihm stark nach einem Uraltstreit. Ein Zeuge, der das Geschehen beobachtet hatte, berichtete, das Auto des Rentners habe kurz gehalten, sei dann wieder angefahren, und zeitgleich habe das Pferd gescheut. Auf Fragen der Richterin erinnerte sich der Mann, das Pferd sei wild geworden, nachdem die Frau mit der Gerte auf den Pkw losgegangen sei.

Die Richterin schritt zum »Zwischenresümee«. Sie glaube der Variante des Angeklagten nicht im Detail. Aber es sei ihr auch klar, dass das Pferd nach dem Schlagen mit der Gerte unruhig geworden sei. Sich so zu verhalten, während ein Kind auf dem Pferd sitze, sei »unverantwortlich«, meinte Geiß-Albohr, die sich als langjährige Reiterin outete. Hier zeige sich die »klassische Situation des wiederholten Konflikts zwischen zerstrittenen Parteien«. Und da die Vertreterin der Staatsanwaltschaft und der Verteidiger das ganz ähnlich sahen, wurde das Verfahren eingestellt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen