Angst vorm Schwarzen Mann?

Aktives Museum: Ausstellung zum Afrikabild in den Köpfen

Grü Siegen. Stereotype und Klischees sind hartnäckig. Sie prägen unsere Vorstellungen, nicht zuletzt, weil in verschiedensten Bereichen diese Stereotypisierungen immer wieder konstruiert werden, auch wenn sie längst als diskriminierend entlarvt sind. Besonders betroffen sind Afrika und seine Bewohner, die in stereotypen Vorstellungen gesehen werden, die zum Teil noch aus der Kolonialzeit stammen. Der Verein KopfWelten am Institut für Afrikanistik der Universität Köln hat in dem Projekt »Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?« Material zusammengestellt, das das Afrikabild in der populären Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts veranschaulicht. Am Sonntagnachmittag eröffnete Prof. Dr. Marianne Bechhaus-Gerst, Vorsitzende des Vereins KopfWelten, die Ausstellung, die im Aktiven Museum Südwestfalen am Obergraben zu sehen ist. Veranstalter sind das Aktive Museum und das Antidiskriminierungsbüro Südwestfalen. Die Exponate zeigen, wie Afrika und seine Bewohner in verschiedenen Erscheinungsformen populärer Kultur repräsentiert wurden und werden. Der Bogen spannt sich von der Kolonialzeit bis in die Gegenwart, spiegelt die gängigen Stereotype der jeweiligen Zeit wider. Keines der ausgestellten Objekte stamme aus Afrika, weshalb die Ausstellungsstücke unser Afrikabild präsentierten, so Bechhaus-Gerst. Die Ausstellung gliedere sich in mehrere Themenbereiche, die einen Überblick über Veränderungen und Kontinuitäten in den Stereotypisierungen zeigten. Darüber hinaus hätten die Themenbereiche durch Kreativität in der Darstellung teil an der Konstruktion der klischeehaften Vorstellungen. Die Ausstellungsstücke zeigen, dass es das stereotype Afrikabild und seiner Bewohner gibt: im Comicstrip mit grotesk verzerrten Darstellungen, in der Alltagskultur als dekorative »Mohren«, in Spielzeug und Kinderbüchern, in Karneval, Musik und Werbung, und schließlich als »essbares Afrika« (z.B. der »Negerkuss«) als drastischste Art, sich Fremdes »einzuverleiben«. Ohne gewollten Rassismus zu unterstellen, könnten Erkenntnisse über die in unseren Köpfen vorherrschenden Vorstellungen gewonnen werden, so die KopfWelten-Vorsitzende. Die Veranstalter verstehen sich daher als Spurensucher eines latenten Rassismus. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 2. April. Begleitende Abendveranstaltungen: Am 9. März, 19 Uhr, spricht Bechhaus-Gerst zum Thema »Afrika in der deutschen populären Kultur«; Am 16. März, 20 Uhr, referiert der Senegalese Ibrahim Thiam über »Afrikaner im Siegerland«; am 23. März, 20 Uhr, wird mit »Befreien Sie Afrika« ein Film über den deutschen Mythos Afrika gezeigt; am 30. März, 20 Uhr, stehen Musik und Lyrik mit Ibrahim Thiam und Freunden auf dem Programm. Ort der Veranstaltungen ist jeweils das Aktive Museum.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen