Anhänger von Öllaster umgestürzt

 Der Unfall eines Heizöltransporters auf der B 62 zwischen Leimstruth und Saßmannshausen sorgte für eine Vollsperrung über mehrere Stunden. Die Feuerwehr sorgte zunächst dafür, dass kein Öl im Erdreich versickern konnte. Foto: Martin Völkel
  • Der Unfall eines Heizöltransporters auf der B 62 zwischen Leimstruth und Saßmannshausen sorgte für eine Vollsperrung über mehrere Stunden. Die Feuerwehr sorgte zunächst dafür, dass kein Öl im Erdreich versickern konnte. Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

vö - Die Bundesstraße 62 zwischen Leimstruth und Saßmannshausen im Wittgensteiner Land wird vermutlich bis in die Abendstunden hinein für den Verkehr komplett gesperrt bleiben: Grund dafür ist der Unfall eines Heizöltransporters etwas unterhalb der Ortschaft Holzhausen – exakt an jener Stelle, an der vor wenigen Wochen bereits ein mit Kies beladener Lastwagen umgestürzt war.

Die gute Nachricht vorweg: Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der 39-jährige Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer kamen mit dem Schrecken davon. Dies lag vor allem daran, dass die Zugmaschine auf den Rädern stehen blieb, während der mit geschätzten 13.000 Litern Heizöl beladene Anhänger umstürzte, über die Leitplanke kippte und erst von mehreren Bäumen im Böschungsbereich aufgefangen wurde. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr sicherten den Anhänger zunächst mit Stahlseilen gegen ein weiteres Abrutschen und trafen Vorkehrungen, damit austretendes Heizöl nicht im Erdreich versickern konnte. Kleine Mengen der Flüssigkeit traten über einen Domdeckel und die beschädigte Außenhaut des Anhängers aus. Einsatzleiter Dirk Höbener sagte vor Ort, dass die Ladung von einem Spezialunternehmen zunächst abgepumpt und in einen anderen Behälter umgefüllt werden müsse, ehe die Bergung durch einen Kran beginnen könne. 50 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Laasphe und Erndtebrück sind vor Ort im Einsatz, zudem der Rettungsdienst und Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises.

Die Polizei sperrte die Unfallstelle weiträumig ab. Mögliche Unfallursache könnte sein, dass sich der Anhänger in der scharfen Linkskurve möglicherweise aufgeschaukelt hat, sagte Polizei-Pressesprecher Georg Baum vor Ort. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere zehntausend Euro.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.