SZ

Sinkende Impfbereitschaft macht Vakzin zu schaffen
"Astra" droht der Abfalleimer

Die Zeiten des absoluten Mangels sind vorbei, Impfstoff ist in ausreichenden Mengen vorrätig. AstraZeneca-Dosen drohen zu verfallen, die Impfzentren warten auf Vorgaben aus Düsseldorf, was in den Fällen zu tun ist.
  • Die Zeiten des absoluten Mangels sind vorbei, Impfstoff ist in ausreichenden Mengen vorrätig. AstraZeneca-Dosen drohen zu verfallen, die Impfzentren warten auf Vorgaben aus Düsseldorf, was in den Fällen zu tun ist.
  • Foto: /Grafik: jab/mt
  • hochgeladen von Marc Thomas

mt Siegen/Olpe. Nachdem in Nordrhein-Westfalen noch vor wenigen Wochen Impfstoff-Knappheit die Szenerie beherrschte, ist es nun genau anders herum. Der Impfstoff ist in ausreichenden Mengen vorhanden, aber er findet keine Abnehmer. Und genau das bereitet dem NRW-Gesundheitsministerium Sorgen. Denn durch die sinkende Impfbereitschaft naht mittlerweile ein ganz neues Szenario. Der ohnehin kaum noch nachgefragte Impfstoff von AstraZeneca droht abzulaufen. Und das führt unweigerlich zu der Frage: Wohin mit dem Vakzin?

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hatte in der vergangenen Woche angekündigt, die Lagerbestände mitsamt Verfallsdaten erfassen zu lassen, damit keine Impfstoffe weggeworfen werden müssen.

mt Siegen/Olpe. Nachdem in Nordrhein-Westfalen noch vor wenigen Wochen Impfstoff-Knappheit die Szenerie beherrschte, ist es nun genau anders herum. Der Impfstoff ist in ausreichenden Mengen vorhanden, aber er findet keine Abnehmer. Und genau das bereitet dem NRW-Gesundheitsministerium Sorgen. Denn durch die sinkende Impfbereitschaft naht mittlerweile ein ganz neues Szenario. Der ohnehin kaum noch nachgefragte Impfstoff von AstraZeneca droht abzulaufen. Und das führt unweigerlich zu der Frage: Wohin mit dem Vakzin?

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hatte in der vergangenen Woche angekündigt, die Lagerbestände mitsamt Verfallsdaten erfassen zu lassen, damit keine Impfstoffe weggeworfen werden müssen. Auch, wenn hierzulande viele Menschen AstraZeneca bedauerlicherweise nicht mehr haben wollten, gebe es weltweit noch Millionen Menschen, die gar keine Vakzine zur Verfügung hätten, so Laumann. Daher sei es nicht verantwortbar, Dosen verfallen zu lassen.

"Was wir damit machen, bevor das Verfallsdatum überschritten ist,
das kann ich noch nicht sagen."
Stefan Spieren
Leiter des Olper Impfzentrums

Wie sieht es in den Impfzentren des Kreises Siegen-Wittgenstein und Olpe aus? Droht auch hier der Fall, dass Impfdosen ablaufen könnten? „Das können wir noch nicht genau sagen. Wir sind nun erstmal vom Land beauftragt worden, die AstraZeneca-Dosen zu erfassen und zu übermitteln“, erklärt Manuel Freudenstein, Pressesprecher des Kreises Siegen-Wittgenstein, der über die Anzahl der vorrätigen AstraZeneca-Dosen keine Angabe machen konnte. Ebenso wenig vermochte Freudenstein zu sagen, was im Fall der Fälle mit dem Impfstoff passiert. „Da müssen wir abwarten, was von Landesseite kommt.“

Abwarten auf Empfehlung des Ministeriums

Ganz ähnlich sieht es im Impfzentrum des Kreises Olpe aus. „Wir haben im Impfzentrum noch einige Dosen AstraZeneca vorrätig, die allerdings erst später ablaufen. Was wir damit machen, bevor das Verfallsdatum überschritten ist, das kann ich noch nicht sagen. Da müssen wir erst einmal abwarten, welche Empfehlung das zu Ministerium empfiehlt“, erklärt Stefan Spieren, Leiter des Olper Impfzentrums.

„Sollten man in den Impfzentren allerdings Gefahr laufen, dass genau das passiert, dann könnte ich mir vorstellen, dass der Impfstoff in Länder geschickt wird, wo er dringend gebraucht wird, oder der Impfstoff für eine mögliche dritte Impfung genommen wird. Ebenso ist es möglich, den Menschen, die nah an der Grenze wohnen, wie in unserem Fall die Holländer, ein Impfangebot zu unterbreiten“, so Spieren weiter.

Auch Arztpraxen von AstraZeneca-Problematik betroffen

Nicht nur in den Impfzentren steht dieses Problem vor der Tür. „Es kann gut sein, dass einige Arztpraxen davon betroffen sind und den Impfstoff von AstraZeneca nicht loswerden. Zumal durch die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO), zur Kreuzimpfung überzugehen, noch weniger AstraZeneca als Zweitimpfung verimpft wird“, erklärt Vanessa Pudlo, Pressesprecherin der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf Nachfrage. Die Ärzte könnten entweder selbst impfwillige Abnehmer finden. Oder sie müssten warten, bis der Bund eine Empfehlung vorgeben.

Autor:

Marc Thomas

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

"Unsere Gäste haben zu uns gehalten"
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt und hat das mit Gästen und Freunden in geselliger Runde gefeiert. „Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten”, sagt Maria Giannetti. "Unsere Gäste haben zu uns gehalten"„Gerade die zurückliegenden Monate der Pandemie waren für uns alles andere als einfach. Aber umso mehr haben wir uns darüber gefreut,...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen