Aue/W. rutscht auf Abstiegsplatz

 Nils Dahlke (links) vom FC Kirchhundem hatte ein ums andere mal das Nachsehen gegen den Bad Berleburger Angreifer Daniel Gora im grün-weißen Trikot. Foto: gs
  • Nils Dahlke (links) vom FC Kirchhundem hatte ein ums andere mal das Nachsehen gegen den Bad Berleburger Angreifer Daniel Gora im grün-weißen Trikot. Foto: gs
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Der Fast-Meister des Vorjahres, der nun punktemäßig „auf Augenhöhe“ mit den Abstiegsplätzen liegt, war zunächst die erwartete „harte Nuss“ für den Spitzenreiter VfL Bad Berleburg. Daniel Gora traf im Anschluss an eine Ecke von Ahmad Ibrahim nach Kopfballablage von Tim Neusesser (2.), ehe Kapitän Sebastian Völkel nach einer sehenswerten Einzelaktion gegen drei Gegenspieler sein lang ersehntes erstes Saisontor gelang (32.). Als Gora in der 48. Minute mit einem trockenen 18-Meter-Schuss auf 3:0 erhöhte, ging Kirchhundem dazu über, nur noch zu verteidigen. Dennoch kam Gora nach Vorlage von Christopher Geisler zu seiner dritten „Bude“ des Tages (83.). „Wir haben das Training unter der Woche etwas runtergefahren, das hat sich ausgezahlt. Wir waren laufstark und gedankenschnell“, freute sich Edelmann über ein „mehr“ an Frische.

Dass auch – oder gerade – der Kampf um die „Goldene Ananas“ schön sein kann, stellten Birkelbach und Warstein gestern unter Beweis. „Beide haben offensiv gespielt, beide haben befreit gespielt. Das Spiel hatte ein gutes Tempo und war intensiv, aber fair“, berichtete Birkelbachs Coach Björn Breuer und freute sich über das bessere Ende für seine Mannschaft.

In der 1. Halbzeit gab es zwei Großchancen auf beiden Seiten, von denen aber nur Warstein eine nutzte. Ahmed Zein Al Dine profitierte nach einen Birkelbacher Fehler im Aufbauspiel (30.). Die 2. Halbzeit dominierte Birkelbach jedoch klar und glich durch Heiko Rothenpieler nach einer Direktkombination über Rothenpieler, Olcay Sezer und Gerrit Blecher aus (66.).

Nach der erneuten Führung der Bierstädter, die Matthias Bigge mit einem aus 25 Metern direkt aufs Tor gezogenen Freistoß markierte (66.), drehten Sezer, der eine Flanke von Joey Dohle einnickte (79.), sowie Dennis Althaus mit einem schönen Schlenzer (83.) die Partie zugunsten der Sportfreunde. In der Tabelle löste Birkelbach die Gäste aus Warstein als Tabellenfünfter ab.

„Auf der Rückfahrt ist es heute etwas ruhiger als üblich“, berichtete Roland Kuffner, Fußball-Obmann des TSV Aue-Wingeshausen. Der Auslöser für das Trübsal war der Blick auf die Tabelle, in welcher der Wittgensteiner Aufsteiger sich erstmals seit Oktober auf einem Abstiegsplatz wiederfindet.

Maik Bußmann, der eine Hereingabe von außen nur über die Linie drücken musste (21.), sowie Aljoscha De Smet (27.) brachten die Grün-Weißen auf die Siegerstraße. Danach stellte Aue-Wingeshausen in der Viererkette um. Rechtsverteidiger Lukas Brachmann tauschte mit Mittelfeldspieler Sven-Torben Böhl die Position, wodurch Aue-Wingeshausen Stabilität gewann.

Als Axel Richter in der 34. Minute nach Flanke von René Stremmel per Kopf den Anschlusstreffer erzielte, schien ein Punktgewinn wieder in Reichweite. In einer ausgeglichenen 2. Halbzeit hatte das Team von Trainer Stefan Trevisi durch Lutz Friedrich, der per Freistoß den Pfosten traf (62.) zumindest eine klare Chance zum Ausgleich, agierte aber sonst nicht zwingend genug. Stattdessen traf André Lenze in der 88. Minute per Elfmeter zum 3:1 für Allagen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.