Messerstecherei in Netphen /Update 19.45 Uhr: Täter geständig
Auf Straße niedergestochen

Bewaffnet näherte sich die Polizei am Samstag dem Haus, in dem der Täter vermutet wurde.
2Bilder

nja Netphen. Ein 53 Jahre alter Netphener erlitt am  Samstagnachmittag  - vermutlich auf offener Straße -  schwere Stichwunden. Wie die Kreispolizeibehörde auf Anfrage der SZ  mitteilte, wurde er von einer Bürgerin kurz vor 14 Uhr auf der Kronprinzenstraße blutend gefunden bzw. angetroffen. Er hatte eine Stichverletzung im Gesicht; diese, so  Polizeisprecher Michael Zell, sei nicht lebensgefährlich. Der Mann wurde  in ein Krankenhaus gebracht. Er sei noch immer nicht vernehmungsfähig, so Zell am späten Nachmittag. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren. Es sei ein Tatverdächtiger festgenommen worden; es sei aber nicht  gesichert, ob es sich um den Täter handele.

Update 18.30 Uhr: Opfer vernehmungsfähig, weitere Festnahme

Gegen 18.30 Uhr erfolgte dann an der Kronprinzenstraße  eine zweite Festnahme. Das Opfer war mittlerweile  vernehmungsfähig und hatte den Ermittlern gegenüber  einen  51-jährigen Nachbarn - beide Männer wohnen nach SZ-Information im selben Haus an der Kronprinzenstraße - des Angriffs  beschuldigt. Anwohnern  des betroffenen Hauses  bot   das Ordnungsamt der Stadt Netphen an,  für die Dauer des Einsatzes  in der  Georg-Heimann-Halle Unterschlupf zu finden. 
Die Ermittlungen von  Polizei  und Staatsanwaltschaft dauern an; noch liegen keine Informationen zu den Hintergründen der Tat vor. Anscheinend war ein Streit außer Kontrolle geraten.
Der zunächst Festgenommene wurde wieder freigelassen. Der Tatverdacht gegen ihn,  so Zell am SZ-Telefon, habe sich nicht erhärtet.

51-Jähriger geständig

Auch der 51-Jährige, so erfuhr die SZ gestern Abend auf Nachfrage von der Polizei, sei wieder entlassen worden: Die Staatsanwaltschaft erkenne in der Tat kein versuchtes Tötungsdelikt, sondern habe sie als Körperverletzung eingestuft.Der Netphener sei voll umfänglich geständig gewesen; auch das „Tatmittel“, also das Messer, mit dem er zugestochen habe, wurde im Bachlauf gefunden. Neben der Kronprinzenstraße verläuft die Netphe.

Bewaffnet näherte sich die Polizei am Samstag dem Haus, in dem der Täter vermutet wurde.
Die Kronprinzenstraße war noch am Abend im Bereich des Einsatzes weitläufig gesperrt.
Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen