Aus nach 51 Jahren

 Schulleiter Lothar Epe überreichte Fotocollagen an die Klassensprecher, die mit den von den Schülern selbst aufgenommenen Details zumindest ein kleines Stück Pestalozzischule mit nach Schönau nehmen sollen. Foto: win
  • Schulleiter Lothar Epe überreichte Fotocollagen an die Klassensprecher, die mit den von den Schülern selbst aufgenommenen Details zumindest ein kleines Stück Pestalozzischule mit nach Schönau nehmen sollen. Foto: win
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

win - Für die Schülerinnen und Schüler war auf dem Schulhof eine lange Tafel aufgebaut, an der sie zum letzten Mal an der Pestalozzischule, , Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, gemeinsam frühstückten. Im neuen Schuljahr geht es für sie zwar im alten Klassenverband, aber an neuer Stelle und unter neuer Leitung weiter. Die ehemaligen Pestalozzi-Schülerinnen und -Schüler werden künftig gemeinsam mit den Jungen und Mädchen der ebenfalls seit gestern nicht mehr existenten Geschwister-Scholl-Schule in Schönau in deren Gebäude weiter unterrichtet.

Schulleiter Lothar Epe, der zum neuen Schuljahr die Ganztagshauptschule Hakemicke übernimmt, verabschiedete sich von Schule, Schülern und Kollegen. 

Das Gebäude, 1930 für die Volksschule gebaut, später Hauptschule, seit 1988 Heimat der 51 Jahre alten Pestalozzi-Förderschule, geht in die Obhut des direkt benachbarten Städtischen Gymnasiums über. Während im Gebäude Schützenstraße bisherige Kurs- zu Chemieräumen werden, müssen die Schüler vorübergehend anderswo unterrichtet werden. Wie angesichts der durch die demografische Entwicklung rückläufigen Schülerzahlen langfristig mit dem Gebäude der Imbergschule umgegangen wird, steht auf einem anderen Blatt: Der Rat der Stadt Olpe hat die Beschlussvorlage der Verwaltung seinerzeit ganz ausdrücklich um den Passus erweitert, dass das Gymnasium „vorübergehend“ über das Gebäude verfügen dürfe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen