SZ

Statistik der Neunkirchener Schulabgänger 2018/19
Ausbildung nicht en vogue

tile Neunkirchen. Die weitere Laufbahn der Neunkirchener Schulabgänger des Jahrgangs 2018/19 waren jetzt Thema im Schulausschuss. Die Daten, die die Verwaltung in ihrer Mitteilungsvorlage präsentierte, basieren auf einer Umfrage der weiterführenden Schulen.

Demnach begannen 40 Abiturientinnen und Abiturienten des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums ein Studium, weitere sechs nahmen ein duales Studium auf. 16 damalige Gymnasiasten machen mit einer Ausbildung weiter, elf haben sich für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) entschieden. Sieben Schulabgänger machten keine Angaben zu ihrer Zukunft.

Von der Realschule des Freien Grundes führt der Weg für jeweils 18 Schülerinnen und Schüler in der gymnasialen Oberstufe bzw. am Berufskolleg weiter.

tile Neunkirchen. Die weitere Laufbahn der Neunkirchener Schulabgänger des Jahrgangs 2018/19 waren jetzt Thema im Schulausschuss. Die Daten, die die Verwaltung in ihrer Mitteilungsvorlage präsentierte, basieren auf einer Umfrage der weiterführenden Schulen.

Demnach begannen 40 Abiturientinnen und Abiturienten des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums ein Studium, weitere sechs nahmen ein duales Studium auf. 16 damalige Gymnasiasten machen mit einer Ausbildung weiter, elf haben sich für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) entschieden. Sieben Schulabgänger machten keine Angaben zu ihrer Zukunft.

Von der Realschule des Freien Grundes führt der Weg für jeweils 18 Schülerinnen und Schüler in der gymnasialen Oberstufe bzw. am Berufskolleg weiter. Eine Berufsausbildung begannen neun, zwei wiederholen die letzte Klasse und jeweils ein Schüler oder eine Schülerin ging ins FSJ oder war bis dato „unversorgt“, wie es heißt. 13 Schulabgänger der Kopernikusschule (Hauptschule) haben eine Berufsausbildung begonnen, 17 besuchen jetzt das Berufskolleg und drei galten noch im Oktober als „unversorgt“.


38 Prozent entschieden sich für eine Ausbildung


Volker Schwarz (CDU) verlieh seiner Sorge Ausdruck, dass die Quote der Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung beginnen, recht gering sei: Nur 62 von 162 schlugen landeten in Ausbildungsbetrieben (rund 38 Prozent). Sie täten ihr möglichstes, versicherten die Vertreter der Schulen, umfassend über Berufsperspektiven zu informieren und dezidiert auch die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt aufzuzeigen.

Es sei ein gesellschaftlicher Trend, dass heute nur Abitur und Studium etwas zählten, stellte das Gremium kritisch fest. Mit der Ausbildungsmesse Südsiegerland versuche man, genau dieser Entwicklung entgegen zu wirken, betonte Neunkirchens Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann.Der Erfolg der noch jungen Messe – jährlich suche man nach Veranstaltungsorten, die den wachsenden Ansturm der Besucher aufnehmen können – zeige den Bedarf der Unternehmen vor Ort einerseits und das Interesse der Schülerschaften an Alternativen andererseits.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen