SZ

Standort der ehemaligen Salzmannschule im Gespräch
Außenstelle für Impfungen in Bad Berleburg denkbar

Die ehemalige Salzmannschule in Bad Berleburg steht als Option für eine Außenstelle des Impfzentrums im Raum.
  • Die ehemalige Salzmannschule in Bad Berleburg steht als Option für eine Außenstelle des Impfzentrums im Raum.
  • Foto: tika
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

tika/bw Bad Berleburg/Siegen. Die erste Phase der Impfungen soll noch in diesem Jahr starten. Innerhalb der nächsten rund drei Wochen also soll es möglich sein, sich im ehemaligen „Bauking“-Kundencenter in Eiserfeld impfen zu lassen. Das Impfzentrum, das der Kreis Siegen-Wittgenstein dafür dieser Tage einrichtet, liegt dabei im äußersten Westen des Kreisgebiets – geografisch also vor allem für jene Impfwilligen eine Herausforderung, die im östlichen Kreisgebiet leben. Ein Beispiel: Eine Fahrt von Diedenshausen – dem östlichen Zipfel von Siegen-Wittgenstein – nach Eiserfeld und zurück umfasst 120 Kilometer, erfordert durchschnittlich zwei Stunden und 13 Minuten Fahrzeit. Inklusive Warte- und Impfzeit nicht weniger als tagesfüllend.

tika/bw Bad Berleburg/Siegen. Die erste Phase der Impfungen soll noch in diesem Jahr starten. Innerhalb der nächsten rund drei Wochen also soll es möglich sein, sich im ehemaligen „Bauking“-Kundencenter in Eiserfeld impfen zu lassen. Das Impfzentrum, das der Kreis Siegen-Wittgenstein dafür dieser Tage einrichtet, liegt dabei im äußersten Westen des Kreisgebiets – geografisch also vor allem für jene Impfwilligen eine Herausforderung, die im östlichen Kreisgebiet leben. Ein Beispiel: Eine Fahrt von Diedenshausen – dem östlichen Zipfel von Siegen-Wittgenstein – nach Eiserfeld und zurück umfasst 120 Kilometer, erfordert durchschnittlich zwei Stunden und 13 Minuten Fahrzeit. Inklusive Warte- und Impfzeit nicht weniger als tagesfüllend. Nur bedingt weniger Zeit müssen alle anderen Menschen aus den drei Altkreis-Kommunen Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück einplanen.

Keine kurzfristige Umsetzung

Um den Aufwand zu verringern erscheint eine Außenstelle des Impfzentrums durchaus sinnvoll. „Ein zusätzliches Impfzentrum in Wittgenstein ist als ergänzende Außenstelle durchaus denkbar“, erklärte Manuel Freudenstein am Freitag auf SZ-Anfrage. Der Pressesprecher des Kreises Siegen-Wittgenstein erläuterte zugleich, dass Landrat Andreas Müller und Bad Berleburgs Bürgermeister Bernd Fuhrmann bereits Gespräche über eine entsprechende Zweigstelle geführt hätten. Im Raum stehe „das konkrete Angebot, die ehemalige Salzmannschule zu nutzen“. Der Landrat habe dieses dankend angenommen. Kurzfristig jedoch kommt diese Idee nicht zur Umsetzung.
Derzeit liege der Fokus auf der Herrichtung des Covid-19-Impfzentrums in Eiserfeld. „Das Impfzentrum in Siegen wird also besonders in der Frühphase eine wichtige Anlaufstelle zum Beispiel für die vielen Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen, Sozialverbandsträgern, Hilfsorganisationen und Rettungsdiensten mit Sitz in Siegen und den angrenzenden Kommunen werden“, betonte Freudenstein. „Nichtsdestotrotz ist uns bewusst, dass die drei Wittgensteiner Kommunen mitunter lange Wege zum Impfzentrum haben, weswegen wir eine Außenstelle in Bad Berleburg nicht ausschließen“, verriet Freudenstein. Aber: Zusätzlich zum stationären Angebot sei der Einsatz von mobilen Teams geplant, die täglich bis zu 400 Personen im Kreisgebiet impfen könnten, „vorrangig Pflegeeinrichtungen aber auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Pflegebedarf“.

Zu wenig für den ländlichen Raum

Ohnehin rechne das Gesundheitsministerium erst in der dritten Phase der Massenimpfung mit größeren Mengen des Impfstoffs. „Dann soll und kann das Impfgeschehen auf die weitere Bevölkerung ausgedehnt werden, wobei ein Schwerpunkt der Impfungen auf den ,Regelversorgungsstrukturen’ liegen soll“, berichtete Freudenstein. Damit seien etwa Hausarztpraxen und Betriebsärzte gemeint.
Die dritte Phase solle „Mitte 2021“ beginnen. Bei Menschen ohne besondere Gefährdung käme die Impfung daher voraussichtlich „kaum vor Juli, August 2021“ an. Dann könne diese Impfung voraussichtlich ohnehin der jeweilige Hausarzt vor Ort vornehmen – und nicht mehr ein entsprechendes Impfzentrum.
Bis dahin aber dürfte den Wittgensteinern daran gelegen sein, dass eine Außenstelle eingerichtet wird. Genau dies hatte auch die Berleburger SPD in dieser Woche bereits angeregt: „Aus unserer Sicht wäre ein solches Impfzentrum lediglich in Siegen jedoch zu wenig für den ländlichen Raum und die Versorgung der Menschen in Wittgenstein.“ Es stelle sich die Frage, wie ein solches Impfzentrum von den Bürgern aus Bad Berleburg und Wittgenstein allgemein erreicht werden solle, sofern ein eigenes Auto nicht vorhanden und die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln nicht oder nur eingeschränkt möglich sei.
Aus Sicht der Stadt Bad Berleburg sind in der ehemaligen Salzmannschule „gute räumliche Strukturen vorhanden, die sich für ein Impfzentrum eignen würden bzw. schnell und ohne großen Aufwand für ein solches ertüchtigt werden könnten“. Aufgrund der weiten Entfernungen für die Wittgensteiner Bürger nach Eiserfeld, der hohen Anzahl von Senioren sowie der zu erwartenden widrigen Witterungsverhältnisse in den kommenden Monaten sei ein zusätzliches Impfzentrum in Wittgenstein sehr wünschenswert. Für mobile Einsatzteams könnte die Schule als Basis dienen, erfuhr die SZ aus dem Rathaus.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen