Authentisch und lebendig

ph Siegen. Als aktive Natur-Erlebnisregion will sich Siegen-Wittgenstein auf dem NRW-Tag am 18. und 19. September in der Siegener Innenstadt präsentieren. Der hiesige Touristikverband wird nicht der einzige sein, der die Werbetrommel rührt. Rund 80 Städte und Regionen aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens, aber auch die Nachbarn aus Hessen und Rheinland Pfalz sowie drei von sechs Siegener Partnerstädten – Plauen im Vogtland, Ypern/Belgien und Katwijk an der niederländischen Nordseeküste – sind eingeflochten in das Konzept.

Zudem ist es den Organisatoren laut Projektleiterin Astrid Schneider gelungen, durch Vermittlung des niederländischen Generalkonsulats im Vorfeld der „Floriade 2012“ in Utrecht eine umfangreichen Ausschnitt der Weltausstellung des Gartenbaus in die Krönchenstadt zu holen.

Die touristische Zeltstadt mit über 100 Ständen erstreckt sich nach den Worten von Jessica Albayrak als Koordinatorin der Tourismusmeile über die gesamte Hindenburgstraße, Teile der Sandstraße sowie die komplette Siegplatte. Auf Letzterer – und das ist ein wenig pikant – will unter anderem die Südwestfalen-Agentur auf die „Regionale 2013“ aufmerksam machen und mit den Menschen ins Gespräch kommen. Die anvisierte Beseitigung der Siegplatte ist zugleich eines von 42 Projekten, die in diesem Zusammenhang auf den Weg gebracht worden sind, wie Agentur-Geschäftsführer Dirk Glaser bei der Vorstellung der touristischen Meile süffisant anmerkte. Die Regionale-Agentur will das Entwicklungspotenzial der fünf südwestfälischen Kreise ebenso beleuchten wie die vielfältigen Projekte im Zuge der „Regionale 2013“.

Im NRW-Tag sieht Landrat Paul Breuer als Vorsitzender des Touristikverbandes Siegerland-Wittgenstein (TVSW) gleich mehrere Chancen für den heimischen Fremdenverkehr, dessen wachsende wirtschaftliche Bedeutung er einmal mehr hervorhob. 372 Mill. Euro Gesamtumsatz, 1,1 Millionen Übernachtungen und etwa zehn Millionen Tagesgäste jährlich sprächen schließlich eine deutliche Sprache. Während des Groß-ereignisses im September wolle man aufzeigen, „dass man sich hier wohlfühlen und Dinge erleben kann, die es anderswo nicht gibt“.

Der TVSW wird sich im September gemeinsam mit den Städten und Gemeinden darstellen. Das Rothaargebirge mit seinem Premium-Wanderweg Rothaarsteig und dem Quellgebiet Sieg/Eder/Lahn wird im Konzept der „Natur-Erlebnisregion“ natürlich eine zentrale Rolle spielen. Das Ganze soll laut Breuer sehr authentisch und lebendig daher kommen. Und unterhaltsam dazu.Einige zu erwartende Schlaglichter, mit denen die heimischen Touristiker punkten möchten: das angelaufene Naturschutzprojekt zur Wiederansiedlung von Wisenten in Wittgenstein, die thematischen Rundwanderwege links und rechts des Rothaarsteigs, der Märchenwanderweg des „Kleinen Rothaar“ oder die Rad-Aktionstage „Siegtal pur“ und „Lahntal total“.Der „Kleine Rothaar“ wird sich ebenso unter die zahlreichen Besucher mischen wie ein Rothaarsteig-Ranger und ein – freilich ausgestopftes – Exemplar eines Wisents.Auch die noch junge Eurocity-Verbindung von Siegen über Klagenfurt und Salzburg bis hin nach Zagreb und zurück rückt ins Rampenlicht. Die Kooperation zwischen Salzburger Land, Klagenfurt und Siegen-Wittgenstein wird übrigens auch beim NRW-Tag zum Tragen kommen.Als kulinarische Botschafter der Region verstehen sich die Mitwirkenden des revitalisierten Erfolgskonzepts „Zwischen Rubens und Landluft“ auf dem Maria-Rubens-Platz. TVSW-Geschäftsführerin Roswitha Still und Eva Schmidt von der gleichnamigen Wilnsdorfer Fleischerei als Vertreterin der Gastronomie verrieten erste Schmankerl. So soll es einen Rubens-Griller ebenso geben wie eine Heukartoffel mit Kräuterdip, eine Siegerländer Kartoffelspirale, eine Rubenskruste vom Schwein, Reibekuchen mit Lachsforelle oder eine Rubenstorte. – http://www.nrwtag-siegen.de

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen