BIS AUF WEITERES
Autschie

SZ-Redakteurin Anja-Bieler-Barth.
  • SZ-Redakteurin Anja-Bieler-Barth.
  • Foto: SZ
  • hochgeladen von Marc Thomas

Es gibt sie wieder, die Momente, in denen ich mir etwas von der amerikanischen Leichtigkeit wünsche. Auch oder gerade in Zeiten wie diesen. In Zeiten voller Unsicherheiten und, ja, auch Angst. Das Coronavirus hat unseren Alltag nach wie vor im Griff und lässt die Hoffnung auf einen baldigen Piks im Oberarm auch für meine Generation der Ü-50er selbst in dem ganzen Kuddelmuddel um AstraZeneca nicht kleiner werden. Ich werde es feiern, wenn auch mich das „Impfangebot“ erreicht. Was für ein dröges Wort für solch ein verheißungsvolles Ereignis. Die US-Amerikaner, arg gebeutelt vom Virus auch dank der dummen Ignoranz ihres früheren Präsidenten, bewegen sich da auf einem ganz anderen Verbal-Level. So musste ich jüngst genauer hinschauen und meine grauen Zellen bemühen, als eine Bekannte, seit Jahrzehnten in Minnesota beheimatet, bei Facebook kundtat: „I got my second Fauci Ouchie“. Was, bitte schön, wollte sie der Welt und mir sagen? Dann fiel der Groschen – und ich hatte Spaß! Die dreifache Mutter hatte ihren „zweiten Fauci-Autschi bekommen“. Will heißen: Sie ist nun final geimpft. Mit diesem Wortspiel dürfte Dr. Anthony Fauci, US-Immunologe, Berater aller Präsidenten seit Ronald Reagan und großer Verfechter der Coronaschutz-Impfung, im hohen Alter von 80 Jahren nun nicht mehr nur in Expertenkreisen, sondern auch beim Volk – bei Tellerwäschern und Millionären – zur Legende werden. Zumal die Vermarktung dieses witzigen Wortspiels sogleich angelaufen ist. Und so gibt es nun z. B. T-Shirts und Tassen mit dem „Fauci-Ouchie“-Aufdruck zu kaufen... Das ist mal eine Impfkampagne!

a.bieler-barth@siegener-zeitung.de

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen