Im Jung-Stilling-Krankenhaus
Baby-Boom lässt Rekordjahr erwarten

Den glücklichen Eltern der kleinen Enna Ruth, Nicole und Stefan Pfeifer (Mitte), gratulierten Dr. Flutura Dede, Chefärztin der Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Pflegedirektor Sascha Frank, Verwaltungsdirektor Jan Meyer und Hebamme Andrea Kühn, pflegerische Ebenenleiterin der Geburtshilfe (von links).
  • Den glücklichen Eltern der kleinen Enna Ruth, Nicole und Stefan Pfeifer (Mitte), gratulierten Dr. Flutura Dede, Chefärztin der Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Pflegedirektor Sascha Frank, Verwaltungsdirektor Jan Meyer und Hebamme Andrea Kühn, pflegerische Ebenenleiterin der Geburtshilfe (von links).
  • Foto: Klinik
  • hochgeladen von Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin)

sz Siegen. Der Rekord fiel in der Nacht zum 29. Juli: Erstmals schon im Juli erblickte das 1000. „Stilling-Baby“ des Jahres das Licht der Welt. Gleich zwei Kinder begleitete das Team der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin am Siegener Diakonie-Klinikum in der „Rekordnacht“ auf ihrem Weg ins Leben. Eines der beiden Babys ist die kleine Enna Ruth Pfeifer. Am 29. Juli um 2.20 Uhr wurde sie auf natürlichem Weg geboren und brachte bei einer Größe von 53 Zentimetern 3630 Gramm auf die Waage. Dr. Flutura Dede, Chefärztin der Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Verwaltungsdirektor Jan Meyer, Pflegedirektor Sascha Frank und Hebamme Andrea Kühn gratulierten den glücklichen Eltern Nicole und Stefan Pfeifer zum ersten Kind und überreichten ein kleines Präsent.

Arbeitsreich und emotional

„2020 war bisher für uns arbeitsreich, aber auch emotional“, blickt Dr. Flutura Dede auf die vergangenen sieben Monate zurück. „Die Bilder aus Italien, die im Frühling um die Welt gegangen sind, sind mir besonders im Gedächtnis geblieben. Gleichzeitig waren wir hier von so viel neuem Leben umgeben und konnten so viele Momente des Glücks miterleben. Das war für mich persönlich eine ganz bewegende Zeit.“ Auch für die jungen Familien brachte die Corona-Zeit Änderungen mit sich. Seit Beginn der Pandemie darf eine Bezugsperson die werdende Mutter in den Kreißsaal begleiten und kann die Geburt miterleben. „Wir waren gut vorbereitet und hatten ein gutes Hygienekonzept parat“, betont Dr. Dede.

2019 waren es 1561 Babys

Mit dem besonders frühen Erreichen der 1000er-Marke knüpft die Geburtsklinik an das geburtenreiche Jahr 2019 an. Da wurde erstmals seit Jahrzehnten die 1400er-Marke bei den Geburten durchbrochen. Das 1000. von insgesamt 1561 Babys kam Ende August, also rund vier Wochen später als dieses Jahr, zur Welt.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen