Bad Berleburg vom Unrat befreit

Auch einige Bewohner der Unterkunft „Am Spielacker“ beteiligten sich an der Aktion „Saubere Stadt“ in Bad Berleburg. Sie waren freiwillig auf den Wegen zur Stadt unterwegs, um diese Aktion zu unterstützen. Foto: privat Insgesamt rund 30 Helfer waren am Samstag in Bad Berleburg unterwegs, um an neuralgischen Punkten den Müll zu beseitigen. Foto: privat
  • Auch einige Bewohner der Unterkunft „Am Spielacker“ beteiligten sich an der Aktion „Saubere Stadt“ in Bad Berleburg. Sie waren freiwillig auf den Wegen zur Stadt unterwegs, um diese Aktion zu unterstützen. Foto: privat Insgesamt rund 30 Helfer waren am Samstag in Bad Berleburg unterwegs, um an neuralgischen Punkten den Müll zu beseitigen. Foto: privat
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Mittags war der Anhänger voll – mit Müllsäcken. 30 Helfer waren am Samstag in Bad Berleburg unterwegs, um an den neuralgischen Punkten den Müll zu beseitigen. Vor allem in den Straßengräben an den Ortsausgängen und an den Parkplätzen waren reichlich Tüten, Papier, Flaschen und anderer Unrat zu finden. Nach drei Stunden Arbeit hatten die fleißigen Helfer den Müll gesammelt, der eigentlich von den Verursachern in den Papierkorb oder zuhause hätte entsorgt werden müssen. „Es wäre schön, wenn wir das nicht nur getan hätten, um Platz für neuen Müll zu machen“, kommentierte ein Teilnehmer die Aktion, wie Ortsvorsteherin Ulla Belz mitteilte.

Mit der Überzeugung, ein positives Zeichen dafür zu setzen, den Müll zu Hause in die Tonne zu werfen, waren alle Helfer bei der Arbeit. Die Stimmung war bei allen Beteiligten trotz der Arbeit ausgezeichnet. Für gute Laune hatte die Aktion bei einigen Flüchtlingen der Unterkunft „Am Spielacker“ gesorgt. Sie waren freiwillig auf den Wegen zur Stadt unterwegs, um diese Aktion zu unterstützen. Mit zwei Mitarbeiterinnen war während des Aufräumens auch Gelegenheit zum persönlichen Gespräch. „Eine rundum gelungene Aktion“, war Colette Siebert als Leiterin der Einrichtung zum Abschluss überzeugt. Für die freiwilligen Helfer gab es zum Abschluss noch Getränke und Pizza als Stärkung. „Und das habt ihr mehr als verdient“, war Ulla Belz mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.