DB und Abellio stehen auch in Südwestfalen still
Bahn: Fernverkehr und Regionalzüge eingestellt

Das Signal steht auf Halt.  Die DB AG betonte am Sonntag, dass absehbar sei, "dass die Störungen am Montag den ganzen Tag über andauern werden".
  • Das Signal steht auf Halt. Die DB AG betonte am Sonntag, dass absehbar sei, "dass die Störungen am Montag den ganzen Tag über andauern werden".
  • Foto: tabble (Pixabay)
  • hochgeladen von Christian Hoffmann (Redakteur)

ch Siegen/Hagen/Köln. Der Sturm "Sabine" behindert den Bahnverkehr in Nordrhein-Westfalen. Nichts geht mehr. Von "erheblichen Beeinträchtigungen" im Regional- und Fernverkehr spricht etwa die Deutsche Bahn. Sie empfiehlt den Zugreisenden, für Montag und Dienstag geplante Fahrten im Fernverkehr auf einen anderen Tag zu verschieben.

Bahn-Störungen den ganzen Montag

Am Sonntag entschied der Konzern, den Fernverkehr bundesweit bis mindestens Montag um 10 Uhr einzustellen. Auch der Regionalverkehr wurde eingestellt. Erst nach der Schadensaufnahme im Rahmen von Erkundungsfahrten und nach den erforderlichen Reparaturarbeiten würden die Strecken für den Fernverkehr wie für den Regionalverkehr sukzessive wieder freigegeben. Die DB AG betonte dabei, dass absehbar sei, "dass die Störungen am Montag den ganzen Tag über andauern werden".

Fahrkarten kostenfrei stornieren

Für Kunden, die sich über die aktuelle Verkehrslage und Auswirkungen des Sturmtiefs auf den Bahnverkehr informieren möchten, wurde eine kostenfreie Hotline eingerichtet. Die Nummer lautet (08000) 99 66 33. Wichtig:  Alle bereits gekauften Tickets des Fernverkehrs bis einschließlich 11. Februar behalten ihre Gültigkeit; sie  können bis mindestens Dienstag, 18. Februar, genutzt werden, hieß es am Sonntag. Man könne die Tickets entweder kostenfrei stornieren oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel nutzen. Dies gelte auch für zuggebundene Tickets. Zusätzlich können Bahnreisende ihre Sitzplatzreservierungen gebührenfrei umtauschen.

Abellio zog Reißleine

Auch Abellio musste die Reißleine ziehen. Der Zugverkehr auf der Linie RE 19 und auf der Linie RB 91 ist seit Sonntagabend um 18 Uhr aufgrund des Orkantiefs bis auf Weiteres eingestellt worden. Am Montagmorgen würden die Strecken nach und nach ab 7 Uhr durch DB Netz auf Schäden überprüft.  Wann ein geregelter Zugebtrieb wieder möglich sein wird, war um Mitternacht noch nicht klar. Pendler und Reisende sollten sich  darauf einrichten, dass es somit auch am Montagmorgen noch zu Zugausfällen und Verspätungen kommen könne.

Autor:

Christian Hoffmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen