Bahnstrecke war komplett gesperrt

Glück im Unglück hatte am Montagmittag ein 88-Jähriger, der mit seinem Pkw eine Böschung hinabstürzte und kurz vor den Bahngleisen zum Stehen kam. Foto: db
2Bilder
  • Glück im Unglück hatte am Montagmittag ein 88-Jähriger, der mit seinem Pkw eine Böschung hinabstürzte und kurz vor den Bahngleisen zum Stehen kam. Foto: db
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

db - Vermutlich weil er den Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang verwechselte, sorgte am Montag ein 88-Jähriger in Siegen für einen ungewöhnlichen Einsatz der Kräfte von Polizei und Feuerwehr. Statt seinen geparkten Pkw rückwärts auf die Welterstraße zu lenken, fuhr der Rentner geradeaus und stürzte mit seinem Fahrzeug 40 Meter eine steile Böschung hinab. Erst kurz vor den dortigen Bahngleisen kam sein Fahrzeug zum Stehen. 

Bergung mit dem Kran

Der Rentner musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen geborgen und in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Da der Pkw gefährlich nah an den Gleisen feststeckte, musste die Strecke in beide Richtungen zunächst voll gesperrt werden. Die anschließende Bergung des demolierten Autos erfolgte durch eine Spezialfirma. Mit einem Schwerlastkran hoben die Mitarbeiter den Pkw über die Böschung zurück auf die Straße. Die Oberleitung der Bahnstrecke musste während der Bergungsarbeiten abgeklemmt und die Welterstraße für den Straßenverkehr komplett gesperrt werden. Die Polizei schätzte den Sachschaden am Montag auf rund 5000 Euro.

Glück im Unglück hatte am Montagmittag ein 88-Jähriger, der mit seinem Pkw eine Böschung hinabstürzte und kurz vor den Bahngleisen zum Stehen kam. Foto: db
Glück im Unglück hatte am Montagmittag ein 88-Jähriger, der mit seinem Pkw eine Böschung hinabstürzte und kurz vor den Bahngleisen zum Stehen kam. Foto: db
Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen