SZ

Gartenmärkte erleben einen Boom
Balkonien blüht auf

Reinhard Wagener von LaCreativa hat in der Corona-Pandemie alle Hände voll zu tun.
2Bilder

js Siegen. Zu Hause ist es doch am schönsten. Wenn schon so vieles nicht möglich ist in dieser Pandemie, wenn die Menschen sich schon in sozialer Distanz üben, unnötiges Aufeinandertreffen unangebracht und Reisen so gut wie gestrichen ist, dann sorgen sie zumindest dafür, dass Balkon und Garten auf Vordermann gebracht sind. So in etwa lassen sich die Umsatzzahlen deuten, die den deutschen Blumen- und Gartenhandel im vergangenen haben aufblühen lassen. Der Umsatz der Branche steigerte sich von 2019 auf 2020 um 9,5 Prozent. Laut Institut für Handelsforschung (Köln) setzten die Gartenmärkte 20,7 Milliarden Euro um – 2019 waren es 18,9 Milliarden.
Es ist inzwischen schwierig, an Kräuter aus Italien heranzukommen.

js Siegen. Zu Hause ist es doch am schönsten. Wenn schon so vieles nicht möglich ist in dieser Pandemie, wenn die Menschen sich schon in sozialer Distanz üben, unnötiges Aufeinandertreffen unangebracht und Reisen so gut wie gestrichen ist, dann sorgen sie zumindest dafür, dass Balkon und Garten auf Vordermann gebracht sind. So in etwa lassen sich die Umsatzzahlen deuten, die den deutschen Blumen- und Gartenhandel im vergangenen haben aufblühen lassen. Der Umsatz der Branche steigerte sich von 2019 auf 2020 um 9,5 Prozent. Laut Institut für Handelsforschung (Köln) setzten die Gartenmärkte 20,7 Milliarden Euro um – 2019 waren es 18,9 Milliarden.
Es ist inzwischen schwierig, an Kräuter aus Italien heranzukommen.

Kettensägen laufen gut

Allein auf den Handel mit Blumen und Pflanzen entfiel dabei ein Rekordumsatz von 9,4 Milliarden Euro – das sind 5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Ebenfalls gut im Rennen waren die Verkaufszahlen von Gartengeräten. Auch Kettensägen laufen wie geschmiert: „Fichtenmoped“-Hersteller Stihl vermeldete beispielsweise eine Umsatzsteigerung von 16,5 im Jahr 2020. Und wir wären nicht im 21. Jahrhundert, wenn nicht auch der Online-Handel vom Blumen- und Gartenboom profitieren würde – er hat um 31 Prozent zugelegt in diesem Bereich und kommt inzwischen auf einen Marktanteil von 6,9 Prozent. Besonders stark zeigte sich das Plus im Mai: Der ist traditionell der umsatzstärkste Monat des Jahres – 2019 lag der Wonnemonat um 56,5 Prozent über dem Jahresschnitt, der Corona-Mai 2020 ragte um 77,5 Prozent aus der Statistik.

Vieles hängt vom Wetter ab

Ob 2021 ein weiteres Rekordjahr wird für die Branche, bleibt abzuwarten. Anzeichen dafür, dass die Menschen auch in in diesem Jahr auf den grünen Daumen setzen, sind erkennbar – auch in unserer Region. Josef Hartmann, Center-Leiter von Blumen Risse in Buschhütten, bestätigt den Corona-Boom. Auch in diesem Jahr sei die Tendenz ähnlich wie 2020. „Wir sind natürlich stark wetterabhängig“, gibt Hartmann zu bedenken – bislang hat das Frühjahr in dieser Hinsicht noch Luft nach oben. Auffallend hoch sei die Nachfrage übrigens bei Gemüse und Kräutern – die Kunden interessieren sich offenbar vermehrt für Selbstversorgung.

Teilweise ausverkauft

Auch LaCreativa in Dreis-Tiefenbach habe gut zu tun gehabt seit Ausbruch der Pandemie. „In einigen Bereichen waren wir sogar ausverkauft“, erklärt Reinhard Wagener, Mitarbeiter des Pflanzenhofs. Besonders gefragt seien Gemüsepflanzen, Kräuter und Sträucher. „Es ist inzwischen schwierig, an Kräuter aus Italien heranzukommen.“ Auch bei der Stiefmütterchen-Lieferung sei LaCreative nur einmal bedacht worden – im Rheinland sei die Nachfrage offenbar zu groß gewesen.

Reinhard Wagener von LaCreativa hat in der Corona-Pandemie alle Hände voll zu tun.
Die Branche der Blumen- und Gartenmärkte boomt.
Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen