Baum fiel auf Haus

So war das nicht geplant: Ein gefällter Baum fiel in Hilchenbach auf ein benachbartes Haus. Foto: Jan Schäfer
  • So war das nicht geplant: Ein gefällter Baum fiel in Hilchenbach auf ein benachbartes Haus. Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

js - Die Verkehrssicherungspflicht wird bei der Stadt Hilchenbach groß geschrieben, das muss auch so sein. Daher gilt es hin und wieder, Bäume zu fällen, die nicht mehr standsicher sind. Das war die allgemeine Botschaft, die am Dienstagvormittag per Pressemitteilung das Rathaus verließ. Konkret ging es um eine Reihe von kurzfristig terminierten Baumfällungen und Pflegearbeiten. „In Hilchenbach müssen eine Birke auf dem Alten Friedhof, eine Birke an der Straße Trift und eine Esche beim Parkplatz 4 an der Rothenberger Straße gefällt werden. Während der Arbeiten wird die Trift kurzzeitig gesperrt. Des Weiteren werden Teile des Parkplatzes 4 an der Rothenberger Straße für die Dauer der Baumfällung gesperrt.“ Ebenfalls ein Fall für die Säge waren je eine Weide hinter der Bushaltstelle Stift Keppel, an der Straße Vor der Aspe und bei der AWo-Kita Vormwald. So viel zur Theorie. In der Praxis sah es am Dienstag allerdings anders aus: Insbesondere die mächtige Esche am Parkplatz 4, direkt neben der Wilhelmsburg, sorgte für unerwartete Turbulenzen, just in dem Moment, in dem das Rathaus seine Mitteilung an die Medien schickte. Das Fachunternehmen, das im Auftrag der Verwaltung zur Motorsäge griff, verlor offenbar die Kontrolle über den fallenden „Riesen“, sodass dieser auf ein benachbartes Wohnhaus krachte. Der Dachschaden war dem Anschein nach beträchtlich. Doch es gab auch Glück im Unglück: Verletzt wurde niemand. Jan Schäfer

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen