Polizei sucht Zeugen nach Kniestoß ins Gesicht
Beamter bei Festnahme schwer verletzt

Bereits am vergangenen Samstag gegen 3.45 Uhr entwickelte sich in der Geisweider Diskothek eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. Ausgangspunkt war vermutlich eine Beziehungsstreitigkeit.
  • Bereits am vergangenen Samstag gegen 3.45 Uhr entwickelte sich in der Geisweider Diskothek eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. Ausgangspunkt war vermutlich eine Beziehungsstreitigkeit.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Christian Hoffmann (Redakteur)

sz Geisweid. Übelst verletzt wurde ein 34 Jahre alter Polizist bei einem Einsatz vor einem Club in Geisweid. Der Beamte liegt noch immer in einem Krankenhaus. Bereits am vergangenen Samstag gegen 3.45 Uhr entwickelte sich in der Geisweider Diskothek Split eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. Ausgangspunkt war vermutlich eine Beziehungsstreitigkeit. Die Kontrahenten verlagerten alsdann ihren Disput handfest auf den Parkplatz vor dem Tanzlokal. Mindestens zehn Personen lieferten sich eine Schlägerei, die bei Eintreffen der ersten Streifenwagen noch andauerte. Die Ordnungshüter versuchten, die sich schlagenden und tretenden Männer zu trennen. Eine der Gruppen kam aus Dortmund. 

Immer wieder flammte die Schlägerei auf. In dem Gerangel nahm ein 34-jähriger Polizist einen 24-jährigen Hauptschläger in Gewahrsam. Der junge Mann lag auf dem Boden, der Beamte kniete daneben, um ihm Handfesseln anzulegen. Diese Situation nutzte ein ebenfalls 24-Jähriger Dortmunder mit Balkanwurzeln aus und schmetterte sein Knie mit voller Wucht  gegen das Gesicht des  Polizisten. Dieser sackte schwer verletzt und  bewusstlos zu Boden.

Hinzukommende Kollegen kümmerten sich um den hilflos auf dem Teer liegenden Kollegen, der nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte in ein Siegener Krankenhaus gebracht wurde. Dort blieb er stationär und wurde noch am gleichen Tag operiert.

Dem 24-jährigen Täter gelang es zunächst, in der „chaotischen Tumultphase“ unerkannt zu bleiben. Durch Zeugenaussagen wurde er im Laufe der Woche ermittelt. Der zuständige Richter des Amtsgerichts Siegen erließ einen durch die Staatsanwaltschaft Siegen beantragten Haftbefehl. Beamte der Dortmunder Polizei nahmen den beschuldigten  24-Jährigen  daraufhin  in dessen elterlichen Wohnung fest. Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft Siegen, Oberstaatsanwalt Baron von Grotthuss gegenüber der Siegener Zeitung ausführte, wird der Tatverdächtige noch im Laufe des Nachmittags dem Haftrichter in Siegen vorgeführt.  Die Liste der Tatvorwürfe ist lang. Sie reicht von  gefährlicher Körperverletzung, Gefangenenbefreiung bis hin zum tätlichen Angriff auf einen Polizeibeamten.

Die Ermittler des Siegener Kriminalkommissariats 4 suchen derzeit noch nach Zeugen, die eventuell weitere Hinweise auf die Tat geben können. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die ebenfalls in der Diskothek waren oder Personen die sich vor der Diskothek aufgehalten haben (Hinweise bitte an die Polizei unter  0271-7099-0)

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.