SZ

Grundschule Seelbach: Altes Schätzchen soll wahres Schmuckstück werden
Begegnungsort für Jung und Alt

Das Bürgerhaus Seelbach – hier der denkmalgeschützte Altbau – soll in einen lebendigen Dorfmittelpunkt verwandelt werden.
2Bilder
  • Das Bürgerhaus Seelbach – hier der denkmalgeschützte Altbau – soll in einen lebendigen Dorfmittelpunkt verwandelt werden.
  • Foto: js
  • hochgeladen von Marc Thomas

js Seelbach. Ein altes Schätzchen soll zu einem wahren Schmuckstück aufpoliert werden: Die ehemalige Grundschule von Seelbach, die bereits seit langer Zeit als Bürgerhaus genutzt und seit einem Jahrzehnt vom Heimat- und Verschönerungsverein betreut wird, soll zu einem lebendigen Begegnungsort für Jung und Alt werden. Daran feilen Stadt Siegen als Eigentümerin und die örtlichen Engagierten bereits seit einigen Jahren. 2021, 2022 und 2023 sollen den Plänen möglichst Taten folgen.

Der Stadtentwicklungsausschuss wird an diesem Donnerstag grünes Licht geben für ein Nutzungskonzept, das wiederum als Grundlage für ein Sanierungskonzept dienen soll. Im vergangenen Jahr waren in einem Bürgerbeteiligungsverfahren zahlreiche Ideen und Wünsche in den Planungsprozess eingeflossen.

js Seelbach. Ein altes Schätzchen soll zu einem wahren Schmuckstück aufpoliert werden: Die ehemalige Grundschule von Seelbach, die bereits seit langer Zeit als Bürgerhaus genutzt und seit einem Jahrzehnt vom Heimat- und Verschönerungsverein betreut wird, soll zu einem lebendigen Begegnungsort für Jung und Alt werden. Daran feilen Stadt Siegen als Eigentümerin und die örtlichen Engagierten bereits seit einigen Jahren. 2021, 2022 und 2023 sollen den Plänen möglichst Taten folgen.

Der Stadtentwicklungsausschuss wird an diesem Donnerstag grünes Licht geben für ein Nutzungskonzept, das wiederum als Grundlage für ein Sanierungskonzept dienen soll. Im vergangenen Jahr waren in einem Bürgerbeteiligungsverfahren zahlreiche Ideen und Wünsche in den Planungsprozess eingeflossen. Nun steht fest, wohin die Reise gehen soll.

Rege genutztes Bürgerhaus

Das als zentrales Leitprojekt beim Siegener Dorfinnenentwicklungskonzept gelistete Vorhaben zielt darauf ab, das städtische Gebäude nachhaltig als rege genutztes Bürgerhaus zu sichern. Der Heimatverein möchte weiterhin Regie führen und das Untergeschoss des Altbaus nutzen, „um Aktivitäten zur Stärkung der Dorfgemeinschaft ausrichten zu können“. Geplant ist u. a. ein regelmäßig geöffnetes Dorfcafé.

Das alte Toilettenhaus zwischen altem Schulhof und Spielplatz steht unter Denkmalschutz. Demnächst könnte es als Jugendtreff genutzt werden.
  • Das alte Toilettenhaus zwischen altem Schulhof und Spielplatz steht unter Denkmalschutz. Demnächst könnte es als Jugendtreff genutzt werden.
  • Foto: js
  • hochgeladen von Marc Thomas

Darüber hinaus sollen Veranstaltungen aus verschiedenen Freizeitbereichen Platz finden. Hierfür sollen die beiden ehemaligen Klassenräume saniert und umgebaut werden, sodass sie vielseitig genutzt und auch vermietet werden können. Sobald die Pandemie es zulässt, können die Erdgeschossräume auch vor der Sanierung wieder genutzt werden. An den Bürgersaal soll angebaut werden – um eine Küche und ein Stühlelager unterzubringen. Auch an ein ein barrierefreies WC wurde gedacht. Insgesamt soll die Auslastung des Gebäudes deutlich erhöht werden durch die neue Gestaltung.

Zahlreiche Nutzungsideen für Räume des Bürgerhauses

Anders sieht es im Obergeschoss aus, die beiden früheren Lehrerwohnungen stehen seit mehr als 20 Jahren leer. Das Konzept sieht vor, hier Büroräume zu schaffen, die unabhängig vom öffentlichen Leben im Erdgeschoss genutzt werden können. Dort könnten sich beispielsweise kleinere Dienstleistungsunternehmen einmieten. Zahlreiche Nutzungsideen für die Räume des Bürgerhauses sind im Konzept vorgeschlagen, sie sind aber nicht festgeschrieben. Das gilt auch für die Option, das ebenfalls denkmalgeschützte alte Toilettenhaus auf dem Schulhof als Jugendraum zu nutzen – hier haben schon Gespräche mit der Kinder-/Jugendförderung und der BlueBox stattgefunden. Der Heimatverein möchte Aktivitäten zur Belebung des Hauses anbieten, es soll aber offen sein für weitere Nutzer und Interessierte. Kooperationspartner sind willkommen.

Wie geht es weiter? Das vorliegende Konzept soll als Grundlage für einen Sanierungskonzept dienen. Das wiederum ist Voraussetzung für einen weiteren Förderantrag. 2021 wird außen saniert, das steht fest. Ob in den beiden Folgejahren wie gewünscht das Innere fertiggestellt werden kann, muss sich zeigen – erst einmal müssen Zuschüsse an Land gezogen werden.

Das Bürgerhaus Seelbach – hier der denkmalgeschützte Altbau – soll in einen lebendigen Dorfmittelpunkt verwandelt werden.
Das alte Toilettenhaus zwischen altem Schulhof und Spielplatz steht unter Denkmalschutz. Demnächst könnte es als Jugendtreff genutzt werden.
Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen