SZ

KONTRA
Beispiel Österreich

SZ-Redakteur Michael Roth.
  • SZ-Redakteur Michael Roth.
  • Foto: SZ
  • hochgeladen von Marc Thomas

Die Rente ist sicher, das hat uns Norbert Blüm in seiner Zeit als Arbeitsminister in der Ära Kohl immer wieder eingetrichtert. Millionen Menschen in der Republik haben das für bare Münze genommen. Nicht nur CDU-Wähler wollten an so eine einfache Formel glauben.
Später wurde heftig geriestert und gerürupt, beides Hallo-Wachwerden-Signale – es kam zumindest eine Ahnung auf, dass die Jahreszahl 65 als Renteneintrittsalter bald fallen würde. Der Sündenfall ist längst eingetreten, jetzt soll die 67 gar durch die 68 ersetzt werden. Ein Tripleschritt, der Sprung zur 70 ist damit nicht mehr weit. Den Steuer- und Sozialpolitikern muss endlich auffallen, dass die längere Lebenszeit als Pro-Merkmal für eine Rente mit 68 allein nicht ausreicht. Es gilt, grundsätzliche Strukturfehler zu beheben.

Die Rente ist sicher, das hat uns Norbert Blüm in seiner Zeit als Arbeitsminister in der Ära Kohl immer wieder eingetrichtert. Millionen Menschen in der Republik haben das für bare Münze genommen. Nicht nur CDU-Wähler wollten an so eine einfache Formel glauben.
Später wurde heftig geriestert und gerürupt, beides Hallo-Wachwerden-Signale – es kam zumindest eine Ahnung auf, dass die Jahreszahl 65 als Renteneintrittsalter bald fallen würde. Der Sündenfall ist längst eingetreten, jetzt soll die 67 gar durch die 68 ersetzt werden. Ein Tripleschritt, der Sprung zur 70 ist damit nicht mehr weit. Den Steuer- und Sozialpolitikern muss endlich auffallen, dass die längere Lebenszeit als Pro-Merkmal für eine Rente mit 68 allein nicht ausreicht. Es gilt, grundsätzliche Strukturfehler zu beheben. Warum in aller Welt zahlen die Selbstständigen, Beamten und Politiker nicht in die staatliche Rentenkasse ein?
In Österreich zum Beispiel ist das der Fall. Unsere Nachbarn haben noch eine zweite Besonderheit: Der Beitragssatz der arbeitenden Bevölkerung beträgt 22,8 Prozent und liegt damit weiter über dem deutschen Schnitt von unter 19 Prozent. Drittens hat der österreichische Durchschnittsrentner jeden Monat 800 Euro mehr im Geldbeutel. Viertens: Das Regelpensionsalter liegt in der Alpenrepublik immer noch bei 65 Jahren für Männer und 60 Jahren für Frauen.
Schön haben es die Tiroler Dachdecker und Fliesenleger, in Siegen und Flensburg müssen die Kollegen noch länger auf den First klettern oder beruflich niederknien.

m.roth@siegener-zeitung.de

Rente mit 68 als "Affront gegen Arbeitnehmer"
Arbeiten dürfen
Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

"Unsere Gäste haben zu uns gehalten"
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt und hat das mit Gästen und Freunden in geselliger Runde gefeiert. „Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten”, sagt Maria Giannetti. "Unsere Gäste haben zu uns gehalten"„Gerade die zurückliegenden Monate der Pandemie waren für uns alles andere als einfach. Aber umso mehr haben wir uns darüber gefreut,...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen