»Belastung noch weiter gestiegen«

Arbeitsgericht Siegen stellte seinen Jahresbericht vor / Eingänge plus 3,8 Prozent

matz Siegen. »Die Lage hat sich so entwickelt, wie es angesichts der Wirtschaftslage zu erwarten war.« Der Direktor des Arbeitsgerichts Siegen, Ralf Henssen, nahm gestern kein Blatt vor den Mund, als er den Jahresbericht seiner Behörde vorstellte. »Die Belastung des Arbeitsgerichts ist auch im vergangenen Jahr weiter gestiegen.« Insgesamt seien 2470 Klagen erhoben worden (2001: 2376), ein Plus von 3,8 Prozent. Nur zehn der Verfahren seien von Arbeitgebern angestrengt worden.

Da die Siegener Außenstelle des Landesarbeitsgerichts Hamm eine Richterin und zwei Richter beschäftigt, lag die durchschnittliche Belastung der drei bei 823 Klagen (Vorjahr: 792). Henssen: »Bei einem rechnerischen Normalpensum von 550 Verfahren liegt nominell eine deutliche Überschreitung vor.« Damit könne man die im öffentlichen Dienst übliche 38,5 Stunden-Woche nicht einhalten. Dennoch seien mehr Verfahren beendet worden als neue eingingen: 2604 Klagen (2001: 2437) seien erledigt worden, davon 132 durch ein streitiges Urteil, 222 durch Versäumnis-, Anerkenntnisurteil o.ä., 1319 Verfahren durch Vergleich und 931 auf andere Weise wie z.B. Klagerücknahme oder Erledigungserklärung. »Angesichts der vielen Vergleiche könnte man meinen, dass wir bösen Arbeitsrichter Vergleiche erzwingen«, kam der Arbeitsgerichtsdirektor auf ein »übles Gerücht« zu sprechen. Das sei aber nicht wahr. »Wir können das nicht beschließen, darauf einigen sich die Parteien.«

Bei den erledigten Verfahren liege der Anteil der Kündigungsschutzklagen bei 1387 Verfahren (53,3 Prozent) – gegenüber 1174 Verfahren (48,2 Prozent) in 2001 »eine deutliche Steigerung«. Schwerpunkte seien weiterhin betriebs- sowie verhaltensbedingte Kündigungen. Daneben blieben auch krankheitsbedingte Kündigungen und Arbeitsentgelt Dauerthemen. »Das war zu erwarten angesichts der derzeitigen Situation«, urteilte Henssen.

Vor dem Hintergrund war »die Dauer der Verfahren von akzeptabler Kürze«. 58,1 Prozent (2001: 57,7 Prozent) waren nach drei Monaten, 75,2 Prozent (2001: 79 Prozent) nach sechs Monaten erledigt. Auch wenn »die insgesamt festzustellende, wenn auch geringfügige Verlängerung der Verfahrensdauer ein an steigende Eingangszahlen« sei, so bekommt man bei Ralf Henssen »eigentlich innerhalb von vier Wochen einen Gütetermin«.

Die Anträge auf Erlass einer einstweiligen Verfügung seien mit 27 im Vergleich zu 26 im Jahr 2001 fast gleich geblieben. Gleiches gelte für die Beschlussverfahren: 33 in 2002, 34 im Jahr zuvor. Henssen: »Die Betriebsratswahlen im vergangenen Jahr haben also nicht zu einem erhöhten Geschäftsanfall geführt, ebenso wenig die übrigen Änderungen des Jahres 2001 im Betriebsverfassungsgesetz.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen