Da bleibt der Becher leer
Bettler sind fast aus Stadtbild verschwunden

Es ist nicht viel los. Nur noch eine Bettlerin ist im Siegener Stadtbild seit einigen Tagen zu sehen.

kalle Siegen. Es ist eine kleine Gruppe, die ebenfalls von der schweren Corona-Pandemie betroffen ist. Es sind die rumänischen Bettler, die normal Tag für Tag und bei jedem Wetter im Bereich der Unter- und Oberstadt mit ihren Bechern sitzen und auf monetäre Unterstützung der Laufkundschaft hoffen. Beim gestrigen Rundgang durch die fast menschenleere Stadt saß nur noch eine Osteuropäerin im Bereich der Siegbrücke und versuchte um Geld anzuhalten. Die anderen Männer und Frauen, die sonst ebenfalls auf finanzielle Hilfe hoffen, haben sich aus dem Stadtbild verabschiedet.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.