Billweg wird eingezogen

 Bald sieht der Billweg in Weidenau anders aus: Aus der recht breiten Straße wird ein Weg für Fußgänger und Radfahrer. Foto: ch
  • Bald sieht der Billweg in Weidenau anders aus: Aus der recht breiten Straße wird ein Weg für Fußgänger und Radfahrer. Foto: ch
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ch/sz  - Im kommenden Monat ist es soweit: Wenn bis Mitte August niemand Klage beim Verwaltungsgericht in Arnsberg einreicht, wird die in Teilen der Weidenauer Bürgerschaft umstrittene Teileinziehung des Billweges vollzogen. Dann wird die breite Straße, die viele als Abkürzung vom Weidenauer Giersberg ins Siegerlandzentrum, und umgekehrt, nutzen, zu einem Weg für Fußgänger und Radfahrer umgewandelt.

Das Ende der Straße in ihrer heutigen Form und damit das Ende der Jahre andauernden Diskussion über den Billweg hatte der Rat der Stadt Siegen in seiner jüngsten Sitzung beschlossen; die Politik votierte einstimmig für die Teileinziehung.

Zur Erinnerung: Der Billweg ist seit Jahren für den Durchgangsverkehr zur Siegstraße gesperrt. Nennenswerter Autoverkehr findet nach Zählungen der Verwaltung der Krönchenstadt dort nicht statt. Das alteingesessene Unternehmen Buch hatte Interesse am Grundstück der Straße bekundet. Der Mittelständler möchte seine Entwicklungsmöglichkeiten optimieren und Teilflächen der Straße erwerben. Da dies die einzige Möglichkeit ist, sich nach Westen auszudehnen, hat die Kommunalpolitik dem Anliegen zur Standortsicherung der Firma entsprochen.

Die Wegeeinziehung hat eine Vorgeschichte. Zunächst war der Plan, den Billweg komplett einzuziehen. Doch Bürgerproteste, Ratsmitglieder, die ihre Stimme erhoben, und volle Leserbriefspalten in der SZ sorgten für ein Um- und Neudenken. Die beliebte Abkürzung soll erhalten bleiben. Der Rat der Krönchenstadt hatte dann endlich im Dezember 2014 die Absicht der Teileinziehung samt Umwandlung der Straße beschlossen, diese Absicht wurde formal und offiziell bekannt gemacht. Während der dreimonatigen Einwendungsfrist haben sich zwei Bedenkenträger mit ihren Einwendungen gemeldet, die die Stadt aber weitestgehend in Stellungnahmen zerstreut hat.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.