KOMMENTAR
Bitte an die Regie

SZ-Redakteur René Gerhardus.
  • SZ-Redakteur René Gerhardus.
  • Foto: SZ
  • hochgeladen von Marc Thomas

Es gibt für diese Pandemie kein Drehbuch. Besser hätte es NRW-Familienminister Joachim Stamp nicht auf den viralen Punkt bringen können. Und eben weil weder Politiker noch Virologen hellseherische Fähigkeiten besitzen und der Blick in die nahe Zukunft dem Blick in eine undurchsichtige Glaskugel gleicht, weiß keiner, was die Öffnung der Kindertagesstätten für (positive und negative) Folgen haben wird – oder auch nicht. Gut oder schlecht? Richtig oder falsch? Öffnen oder noch nicht? Ich möchte es nicht sein, der diese Frage mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten muss. Heraus käme vermutlich die Wortkreuzung „Jein“. Auf der einen Seite die Kinder, die das Leben noch vor sich haben und denen psychische Narben sowie Entwicklungsstörungen drohen. Auf der anderen Seite die Kita-Beschäftigten, die schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel haben und denen samt ihren Familienangehörigen im Falle einer Ansteckung körperliche Verwundungen drohen. Bei der Betrachtung gibt es keine Schwarzweißmalerei.
Die geschundene Kinder-Seele braucht den Kontakt zu Freunden und die Förderung durch qualifiziertes Fachpersonal, um weitere Lockdown-Schäden abzuwenden. Durch Kita- und Schulausfälle aus dem letzten Loch pfeifende Eltern brauchen Entlastung für das auf den Kopf gestellte Familienleben, eine Verschnaufpause, um selbst wieder einmal durchzuatmen. Aber die Erzieherinnen und Erzieher, die ihre Kinder genau so vermissen wie die Kinder sie und die viel Liebe in die Arbeit mit den Kleinsten stecken, wehrlos den drohenden Corona-Infektionen und Mutationen auszusetzen, auch das ist ein absolutes No-Go. Was also tun? Der einzige Weg aus diesem Dilemma führt über eine Änderung der Impfreihenfolge. Und diesen Punkt könnten die politischen Regisseure in Berlin – zum Wohle aller – ja durchaus ins „Pandemie-Drehbuch“ aufnehmen …

r.gerhardus@siegener-zeitung.de

"Angst vor Ansteckung ist allgegenwärtig"
Autor:

René Gerhardus (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen