Blickmaschinen und Bilderwelten

sz Siegen. Zeitgenössische Kunst und gegenwärtige Populärkultur beziehen sich gerne auf ältere Medientechniken und historische Bilderwelten, um aktuelle Visualisierungsmethoden und Wahrnehmungsweisen zu thematisieren. Fragen nach den Bedingungen der Rezeption von Bildern stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie Fragen nach dem apparativen Dispositiv heutiger Bildproduktion.

Gemeinsam mit der Universität Siegen veranstaltet das Museum für Gegenwartskunst in Siegen vom 7. bis zum 9. Mai anlässlich der aktuellen Ausstellung „Blickmaschinen“ eine interdisziplinäre Tagung zu historischen und gegenwärtigen Medientechniken und Blickkulturen.

Organisiert wird das Symposium von Nike Bätzner, Joseph Imorde, Susanne Regener und Eva Schmidt. Referenten sind Joseph Imorde (Siegen), Susanne Regener (Siegen) Ursula Frohne (Köln), Thomas Hensel (Siegen), Dominika Szope (Siegen), Werner Nekes (Mülheim), Gunnar Schmidt (Hamburg), Valentin Nussbaum (Fribourg), Miklos Peternak (Budapest), Oliver Grau (Krems), Peter Bexte (Köln), Cornelia Kemp (München), Barbara Wittmann (Berlin) und Ursula Panhans-Bühler (Kassel).

Die Veranstaltung mit dem Titel „Blickmaschinen und Bilderwelten“ hat sich laut Mitteilung des Museums vorgenommen, die Bedeutung historischer Apparate und Apparaturen für Bildkonzepte, Blickkulturen und Medientechniken aufzuarbeiten und an Beispielen zu untersuchen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus verschiedenen kulturhistorischen Fächern sind dazu eingeladen, über ihre Forschungsergebnisse zur Bedeutung des Apparates für die Bildwerdung und die Gebrauchsweise von Bildern zu diskutieren. Weitere Informationen und Anmeldung unter http://www.blickmaschinen.de.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.