Brücke ins Wasser abgesackt

 Am Freitag vergangener Woche sackte die Siegbrücke in Weidenau bei den Abbrucharbeiten ins Wasser, wie eine Momentaufnahme aus einem Video zeigt. Ein Teil der Baustoffe wurde weggeschwemmt. Foto: Screenshot
  • Am Freitag vergangener Woche sackte die Siegbrücke in Weidenau bei den Abbrucharbeiten ins Wasser, wie eine Momentaufnahme aus einem Video zeigt. Ein Teil der Baustoffe wurde weggeschwemmt. Foto: Screenshot
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mir - Viele Jahre schon konnte die Brücke über die Sieg mitten in Weidenau nur eingeschränkt befahren werden, das Bauwerk war beschädigt. Jetzt endlich sollte sie entsorgt und durch einen Neubau ersetzt werden. Seit dem späten Winter laufen die Bauarbeiten. Eine mächtige Rotbuche musste trotz ihrer exklusiven Bedeutung für das Umfeld gefällt werden. Mehr Wert noch hat offenbar das Wasserwirtschaftsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein aber darauf gelegt, dass die Sieg als Gewässer beim Brückenabriss nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

Genau das ist vergangene Woche passiert. Am Freitag fiel Anliegern auf, dass in der Sieg Bauteile bzw. Unrat, der von der Brückenbaustelle stammen konnte, flussabwärts geschwemmt wurden. Bei näherem Hinsehen an der Baustelle fiel noch mehr auf, die Brücke lag schon halb im Wasser. Zwei Arbeiter standen mitten in den Trümmern, hantierten mit Schneidbrennern an den Eisenteilen, die die Brücke noch halb in der Luft hielten. „Später ist alles abgekippt“, berichtete ein Augenzeuge. Am folgenden Samstag hat die Baufirma offenbar die Brückenreste aus dem Wasser geholt und am Ufer bzw. oberhalb im Baufeld beiseite geräumt. Jedenfalls machte die Baustelle am Montag einen halbwegs geordneten Eindruck.

Nicht allein die Augenzeugen können den Verlauf der einigermaßen missglückten Bauarbeiten bestätigen. Geschäftsmann Hüseyin Fidan betreibt just an der Ecke zu der Siegbrücke ein beliebtes Lokal und hat das Ereignis mit einem Live-Video auf einer Internet-Plattform belegt. Gegenüber der SZ bestätigte er, dass vorher eine Barriere aus drei Betonklötzen in die Sieg gebaut worden sei, damit der Dreck nicht abfließen sollte. „Die enorme Wasserkraft hat alles beiseite geschoben“, sagt Fidan.

Am Montag bestätigte Anke Schreiber, Abteilungsleiterin Straße und Verkehr bei der Stadt Siegen: „Im Abbruch-Konzept steht: Nichts darf in die Sieg fallen, was dort nicht hingehört.“ Vereinbart worden sei, dass die mit dem Abriss betraute Firma ein Vlies in der Sieg spannt. Außerdem sollte eine Schlammsperre unterhalb der Baustelle im Flussbett der Sieg errichtet werden. Warum ist die Brücke abgesackt? Einen Hinweis liefert ein Insider: „Wir hätten die Brücke im Auftrag der Abbruchfirma eigentlich in vorbereiteten Teilstücken ausheben sollen. Nur gab das die marode Beschaffenheit nicht mehr her. Pläne passten nicht zum Status quo“, lautete sein Kommentar im Internet. Zurück zur Baustelle an sich: Die Geschäftsleute im „Siegbogen“ sind keineswegs begeistert von der Baustelle und dem reichlich langen Umweg für Passanten. Mal eben über die Brücke ins EKZ gehen und zurück, das entfällt. Hüseyin Fidan („Ich bin seit 29 Jahren in Weidenau“) merkt das an den Umsätzen in seinem Pizza-, Pasta- und Döner-Lokal: „Ganz schlimm, wir haben 30 bis 40 Prozent Einbußen durch diese Baustelle. Und die Außengastronomie am Siegufer geht nicht mehr, es ist den Gästen draußen zu laut. Das kann ich gut verstehen.“

Ersatz hätte es geben können am Bürgersteig neben seiner Lokalität. Fidan hatte auch schon die benötigten Genehmigungen für seine Gastro-Tische im Freien besorgt. Alles umsonst: „Die SVB müssen noch mal alles aufreißen an der Stelle“, hat der Geschäftsmann erfahren und sich ein weiteres Mal geärgert. Bis zum späten Herbst muss er durchhalten, dann soll die neue Brücke fertig sein. Ein kleiner Trost, obwohl so spät im Jahr die Zeit zum Pizza-Essen im Freien abgelaufen sein wird.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.