Brücke muss abgerissen werden

 Die Hufeisen-Brücke ist 55 Jahre alt und marode. Das Bauwerk muss ab sofort monatlich vermessen und sein Zustand vierteljährlich begutachtet werden. Foto: kalle
  • Die Hufeisen-Brücke ist 55 Jahre alt und marode. Das Bauwerk muss ab sofort monatlich vermessen und sein Zustand vierteljährlich begutachtet werden. Foto: kalle
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ch/sz - Taxis und Busse im Alltag, Mai-Demos und AOK-Firmenläufe als besondere Anlässe: Die Hufeisen-Brücke über die Gleise des Siegener Hauptbahnhofs wird rege genutzt. Doch das hat bald ein Ende. Das 55 Jahre alte Bauwerk aus Beton muss abgerissen werden. Eine Sanierung ist nach Ansicht des Prüfstatikers nicht mehr möglich – es fehlt nach seiner Einschätzung „jegliche Grundlage, auf der ein dauerhafter sicherer Betrieb der Brücke gewährleistet werden könnte“. Gefahr ist nicht im Verzug versicherte das Rathaus gestern gegenüber der SZ. Die Brücke als Verlängerung der Hindenburgstraße kann noch ein Weilchen genutzt werden, allerdings eingeschränkt, wie aus einer Verwaltungvorlage für die Kommunalpolitik der Krönchenstadt hervorgeht.

Der äußere Fahrstreifen der geschwungenen Konstruktion, die im Jahr 2014 bei einer sog. Bauhauptwerksüberprüfung die Note 4 für ihren „ungenügenden Zustand“ erhielt, wird kurzfristig gesperrt. Nur noch ein Fahrstreifen ist also nutzbar. Außerdem wird der äußere Gehweg für große Menschenmengen gesperrt – es wird eng beim Firmenlauf oder beim Demonstrationszug. Der innere Fahrstreifen darf noch von Fahrzeugen mit einem Gesamtgewicht von 30 Tonnen befahren werden. Und: Vierteljährlich sind optische Kontrollen der Brücke auf Abplatzungen und Risse unter Beteiligung der Deutschen Bahn AG durchzuführen. Monatlich müssen die Vermessungsingenieure ran und die Hufeisenbrücke vermessen, um gegebenenfalls eine bleibende Verformung rechtzeitig erkennen zu können.

Wie geht es weiter? In den nächsten Monaten sollen die Grundlagen für die weiteren Planungen ermittelt werden. Thomas Griese von der Stadtverwaltung: „Es sind Varianten zu entwickeln, die der verkehrsplanerischen und städtebaulichen Bedeutung der Querung des Bahnhofs Siegen unter Berücksichtigung der Belange der DB AG, des ÖPNV, des Radverkehrs sowie der Fußwegverbindung gerecht werden!“ Eine komplexe Sache. Für deren Finanzierung seien auch „mögliche Förderzugänge in die Entscheidungsfindung zu integrieren“. Um es auf den Punkt zu bringen: Das Weilchen wird „ungefähr bis zu acht Jahre dauern, bis die Pläne für ein neues Bauwerk fertig und spruchreif sind“, sagte Thomas Giese. Ein Ingenieurbüro wurde bereits beauftragt, ein Betriebskonzept für die nächsten zehn Jahre zu erstellen. Ziel dieses Konzeptes ist es, bis 2028/2029 einen sicheren Betrieb zu ermöglichen und diese Zeit eben für die Planung des Ersatzneubaus oder eines ersatzlosen Abrisses der Brücke nutzen zu können. In dieser Zeit sollen auch alle Vereinbarungen mit der DB AG (Gestattungsvertrag und Baudurchführungsvereinbarung) vorbereitet bzw. abgeschlossen werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen