Bürger gedachten der Bombenopfer

Bürgermeister Karl Ludwig Völkel und seine 2. Stellvertreterin Irmlind Laues stellten am Dienstag einen Kranz vor dem Gedenkstein auf dem alten Friedhof im Ederfeld auf, der an die Opfer der Luftangriffe auf Erndtebrück in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs erinnert. Foto: Björn Weyand
  • Bürgermeister Karl Ludwig Völkel und seine 2. Stellvertreterin Irmlind Laues stellten am Dienstag einen Kranz vor dem Gedenkstein auf dem alten Friedhof im Ederfeld auf, der an die Opfer der Luftangriffe auf Erndtebrück in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs erinnert. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Aus Anlass des 70. Jahrestags des schwersten der Luftangriffe auf Erndtebrück kamen am Dienstag um Punkt 14 Uhr erfreulich viele Bürger zu einem stillen Gedenken auf dem Friedhof im Ederfeld zusammen – an jener Stelle, wo zahlreiche Opfer des Bombardements vom 10. März 1945 bestattet wurden. Offiziellen Zahlen zufolge verloren 86 Menschen an jenem Sonnabend ihr Leben – zivile Opfer eines menschenverachtenden Krieges. Zuvor waren bereits bei weiteren Luftangriffen auf Erndtebrück am 16. Dezember 1944 sowie am 22. Februar 1945 weitere sechs bzw. 14 Menschen getötet worden.

Zum Gedenken – sicher nicht nur an die Opfer der drei Bombenangriffe – stellte Bürgermeister Karl Ludwig Völkel im Beisein seiner beiden Stellvertreter Steffen Haschke und Irmlind Laues sowie rund 30 Bürger einen Kranz auf. Während die Glocken der evangelischen Kirche läuteten, schwiegen die Anwesenden. Wilhelm Schmidt, Vorsitzender des Ortsheimatvereins, wies anschließend im kleinen Kreis noch darauf hin, dass die recht verwitterten Steine der Kriegsgräberstätte vielleicht aufgearbeitet werden könnten. Die Anregung nahm Karl Ludwig Völkel mit, die Verwaltung werde sich darum kümmern.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.