Fußverkehrs-Check 2021
Büro schaut Eiserfeldern auf die Füße

Verkehrsminister Wüst übergibt die Urkunde zum Start des Projekts ,,Fußverkehrs-Check" an Bürgermeister Steffen Mues.
  • Verkehrsminister Wüst übergibt die Urkunde zum Start des Projekts ,,Fußverkehrs-Check" an Bürgermeister Steffen Mues.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Praktikant Online

dj Siegen.  Im Siegener Stadtteil Eiserfeld soll ein "Fußverkehrs-Check" durchgeführt werden. Verkehrsminister Hendrik Wüst übergab am Donnerstag die entsprechende Urkunde an Bürgermeister Steffen Mues. Sie dient als Startschuss für das Projekt.

Siegen zählt mit zwölf weiteren Kommunen zu den Gewinnern des Wettbewerbs „Fußverkehrs-Check 2021" und erhält damit ein Unterstützungspaket, um die umweltfreundlichste aller Fortbewegungsarten fördern zu können. Dieses Projekt wurde vom Verkehrsministerium zusammen mit dem Zukunftsnetz Mobilität NRW ins Leben gerufen. „Bessere, sichere und saubere Mobilität ist Standortfaktor und Lebensqualität. Dazu gehören auch gute Fußwege", sagte Verkehrsminister Wüst. Ein vom Land bezahltes Fachbüro soll die Gegebenheiten vor Ort prüfen und eine konkrete Empfehlung zu möglichen Verbesserungen geben.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen