Bundesregierung will mehr Flüchtlinge aufs Land verteilen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung pocht darauf, mehr Flüchtlinge auf ländliche Regionen zu verteilen. «Vor allem zielen wir zunächst auf den mittleren Bereich, mittlere Städte», sagte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) der «Frankfurter Allgemeine Zeitung».

Das wolle er mit den Ländern besprechen und beschließen. Bei der Integration in ländlichen Gebieten rechnet der CSU-Politiker mit einem größeren Erfolg als in eher anonymen Städten. Zumal die Eingliederung der Flüchtlinge eine «gesamtgesellschaftliche Aufgabe» sei, bei der man keinen «Bogen um den ländlichen Raum schlagen» dürfe.

Auch aus finanzieller Sicht zieht Schmidt die Unterbringung auf dem Land den größeren Städten vor: «Dort, wo Wohnraum zur Verfügung steht und günstig ist, sollte man den auch nutzen.»

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.